Verwaltungsangestellter Rheinland-Pfalz: Berufe und der Einstellungstest

Aktualisiert am 2. März 2022 von Ömer Bekar

Verwaltungsangestellter Rheinland-Pfalz

Als künftiger Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz durchlaufen Sie ein mehrstufiges Auswahlverfahren.

Die rheinland-pfälzische Landesverwaltung bildet den Nachwuchs für ihre Ministerien, Ämter und Behörden selbst aus. Und dabei bietet sie verschiedene Möglichkeiten für einen Einstieg. So haben Sie die Wahl zwischen einer Ausbildung und einem Studium. In den Verwaltungsberufen können Sie außerdem als Angestellter oder als Beamter tätig werden. In diesem Beitrag fassen wir zusammen, welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten, wenn Sie Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz werden wollen.

Verwaltungsangestellter Rheinland-Pfalz: Berufe und der Online Einstellungstest

Mit knapp 100.000 Mitarbeitern ist die Landesverwaltung der größte Arbeitgeber im öffentlichen Dienst des Bundeslandes. Dabei umfasst die Verwaltung verschiedenste Geschäftsbereiche. Doch auch wenn die einzelnen Zuständigkeiten und Aufgaben sehr unterschiedlich sind, verfolgen alle Ressorts das gleiche Ziel. So setzen sie sich für das Gemeinwohl ein, um das Land auch in Zukunft zu einem attraktiven Wohnort mit guten Lebensbedingungen zu machen.

Wenn Sie sich einbringen und das Leben in Rheinlad-Pfalz aktiv mitgestalten möchten, können Sie Ihren beruflichen Weg als Verwaltungsangestellter bestreiten. Je nachdem, für welchen Verwaltungsberuf Sie sich dabei entscheiden, sollten Sie unterschiedliche Anforderungen erfüllen.

Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz: die verschiedenen Berufsbilder

Wie schon angedeutet, bildet das Land Rheinland-Pfalz mehrere Berufe im Verwaltungswesen aus. Nämlich diese:

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement sind in allen Bereichen einer Verwaltung im Einsatz. Sie organisieren und erledigen einerseits Aufgaben, die mit der Bürowirtschaft zusammenhängen. Andererseits kümmern sie sich um kaufmännische Anlegenheiten.

Andere Besucher lesen gerade ►   Verwaltungsangestellter Baden-Württemberg: Berufliche Möglichkeiten im Überblick

So bearbeiten Sie zum Beispiel den Schriftverkehr, planen Termine, bereiten Sitzungen vor oder erstellen Präsentationen. Genauso besorgen sie Büromaterial, geben Dienstleistungen in Auftrag oder organisieren Dienstreisen. Und natürlich sind sie auch für Bürger da, die Fragen haben oder Unterstützung bei Anträgen und anderen behördlichen Vorgängen benötigen.

Wenn Sie den Beruf erlernen möchten, brauchen Sie die mittlere Reife oder einen gleichwertigen Abschluss. Die Ausbildung dauert drei Jahre und beginnt alljährlich am 1. August.

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte leisten einen großen und wichtigen Beitrag dazu, dass der Verwaltungsbetrieb reibungslos läuft. Unter Anwendung der rechtlichen Vorschriften beraten sie Bürger, Unternehmen und Organisationen. Sie teilen Entscheidungen mit, überwachen die Einhaltung von Anordnungen, erteilen Genehmigungen und bearbeiten Anträge.

Verwaltungsfachangestellte übernehmen die verschiedensten Aufgaben, die in einer Verwaltung anfallen, und oragnisieren die Abläufe. Oft sind sie dabei der erste Ansprechpartner für die Bürger.

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August und dauert drei Jahre. Zu den Voraussetzungen für eine Ausbildung gehört, dass Sie die mittlere Reife haben. Außerdem sollten Sie die deutsche Sprache sicher beherrschen, gerne im Team arbeiten und sich zügig in neue Aufgabenbereiche einarbeiten können.

Verwaltungswirt/in

In Rheinland-Pfalz sind Verwaltungswirte Beamte und in den verschiedensten Bereichen der Landesverwaltung tätig. Zu ihren Aufgaben gehört, Bürger zu beraten, Anträge zu bearbeiten und Entscheidungen vorzubereiten. Dabei ist das Ziel, den jeweiligen Sachverhalt schnell zu erfassen, rechtlich einzuordnen und auf dieser Basis die weiteren Schritte einzuleiten.

Die Berufsausbildung zum Verwaltungswirt dient gleichzeitig als Vorbereitungsdienst für das zweite Einstiegsamt im Verwaltungsdienst. Aus diesem Grund brauchen Sie zum einen die mittlere Reife oder den Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung in einem verwandten Beruf. Zum anderen müssen Sie die formalen Anforderungen erfüllen, die für eine Berufung ins Beamtenverhältnis gelten.

Beginn der zweijährigen Ausbildung ist alljährlich zum 1. Juli. Während der dualen Ausbildung besuchen Sie eine Verwaltungsschule. Die praktischen Abschnitte finden in Ihrer Ausbildungsbehörde statt. Hier arbeiten Sie mit und lernen so nicht nur Ihr künftiges Arbeitsumfeld kennen, sondern können Ihr erworbenes Wissen direkt anwenden.

Bachelor of Arts – Studiengang Verwaltung

Ein weiterer Weg, den Sie als Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz einschlagen können, ergibt sich durch ein Bachelor-Studium. Das Studium bestreiten Sie als Regierungsinspektor-Anwärter, denn das Studium bereitet auf das dritte Einstiegsamt in der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen vor.

Beamte mit dem Bachelor-Abschuss sind für anspruchsvolle Aufgaben im Bereich der Sachbearbeitung zuständig und bekleiden häufig eine Führungsposition. Das Recht und die Betriebswirtschaft, kombiniert mit allen praktischen und alltäglichen Aspekten der öffentlichen Verwaltung, zählen zu ihren Kompetenzen.

Für ein Studium müssen Sie Abitur, die Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Abschluss mitbringen. Gleichzeitig müssen Sie die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen, die die Berufung ins Beamtenverhältnis voraussetzt. Das duale Studium dauert drei Jahre und beginnt alljährlich zum 1. Juli.

Die Bewerbung als Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz

Wenn Sie Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz werden möchten, ist die Karriereseite des Landes die richtige Anlaufstelle für Sie. Dort können Sie sich nicht nur über die beruflichen Möglichkeiten informieren, sondern auch die aktuellen Stellenanzeigen durchforsten.

In den Inseraten finden Sie alle Informationen, die Sie für Ihre Bewerbung brauchen. So sind zum einen der Beruf und die Voraussetzungen beschrieben. Zum anderen ist angegeben, an wen Sie die Bewerbung richten müssen, bis wann Ihre Bewerbung vorliegen muss und in welcher Form Sie Ihre Unterlagen einreichen sollen. Natürlich ist auch aufgelistet, welche Unterlagen Sie brauchen. Meistens möchte die Behörde

haben. Ob Sie ein Bewerbungsfoto hinzufügen, bleibt Ihnen überlassen.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Anstelle einer klassischen Bewerbung auf Papier können Sie bei vielen Behörden auch eine Online-Bewerbung einreichen. Dafür stehen Web-Formulare bereit, die Sie über die Karriereseite ansteuern können. Bevor Sie mit dem Ausfüllen beginnen, sollten Sie sich aber erst einen Überblick verschaffen. Denn Ihre Angaben werden aus Datenschutzgründen nicht gespeichert. Wenn Sie unterbrechen, müssten Sie deshalb wieder von vorne anfangen.

Das Auswahlverfahren der rheinland-pfälzischen Landesverwaltung

Nachdem Sie Ihre Bewerbung abgeschickt haben, bekommen Sie eine Versandbestätigung. Darin sind Ihre Daten noch einmal zusammengefasst. Alle weiteren Schritte übernimmt dann die Behörde, bei der Sie sich bekommen haben. Von dort erhalten Sie zum Beispiel eine Eingangsbestätigung Ihrer Unterlagen und auch die Einladung für die Teilnahme am weiteren Eignungsauswahlverfahren.

Wie der Auswahltest abläuft, hängt davon ab, wo und wofür Sie sich beworben haben. So etwas wie einen zentralen Einstellungstest der Verwaltung gibt es nämlich nicht. Stattdessen ist auf Ihrem Weg zum Verwaltungsangestellten in Rheinland-Pfalz nur ein Vorstellungsgespräch genauso möglich wie ein Eignungstest oder ein Assessment-Center.

Vorauswahl

Vor allem wenn es um Ausbildungs- und Studienplätze geht, gibt es meist eine Bewerbungsfrist. Üblicherweise endet diese Frist rund ein Jahr vor dem Einstellungstermin. Wenn Sie Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz werden möchten, bewerben Sie sich also bereits im Vorjahr.

Ist die Bewerbungsfrist abgelaufen, führt die jeweilige Behörde eine Vorauswahl durch. Dabei schaut sie sich die rechtzeitig eingesandten Bewerbungen an. Ein wichtiges Kriterium ist der Schulabschluss, den Sie schon haben oder anstreben. Neben Ihrem Gesamt-Notendurchschnitt spielen außerdem Ihre Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathe und Sozialkunde eine große Rolle.

Natürlich sollten Sie auch die übrigen formalen Anforderungen erfüllen, die eine Einstellung voraussetzt. Und nicht zuletzt zählt der Eindruck, den Ihre Bewerbung insgesamt vermittelt.

Kommt die Behörde zu dem Ergebnis, dass Sie im Verwaltungswesen richtig aufgehoben sein könnten, bekommen Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder zur Eignungsprüfung.

Vorstellungsgespräch

Beim Vorstellungsgespräch steht das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt. Als zentrale Frage soll das Gespräch beantworten, ob Sie zum Beruf und ins Team der Behörde passen. Neben fachlichen Aspekten geht es im Gespräch deshalb vor allem um Ihre persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften. Zu den Themen im Bewerbungsgespräch gehören daher

  • die Gründe für Ihre Bewerbung,
  • Ihre Motivation,
  • Ihre beruflichen Ziele,
  • Ihr bisheriger Werdegang und Ihre Qualifikationen,
  • Ihr persönliches Profil und hier insbesondere Ihre Stärken und Schwächen sowie
  • Fragen zum Beruf und der angestrebten Stelle.

Wenn Sie sich auf das Gespräch vorbereiten, sollten Sie sich deshalb zum einen über die Verwaltung, die Behörde und Ihre künftigen Aufgaben informieren. Zum anderen sollten Sie sich überlegen, was Sie ausmacht und wie Sie Ihre persönlichen Stärken am besten präsentieren können.

Denn am Ende geht es darum, dass Sie schlüssig, glaubwürdig und überzeugend vermitteln können, warum Sie ausgerechnet bei dieser Behörde und in diesem Beruf Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz werden wollen und was Sie dafür mitbringen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Verwaltungsangestellter Hamburg

Natürlich können Sie sich die klassischen Fragen anschauen, die in Vorstellungsgespräch üblicherweise gestellt werden. Und es macht Sinn, dass Sie sich einige Stichworte für Ihre Selbstpräsentation zurechtlegen. Aber lernen Sie nichts auswendig und verstellen Sie sich nicht. Bleiben Sie authentisch und Sie selbst!

Die Dauer des Vorstellungsgesprächs kann sich in einem Rahmen zwischen einer halben und zwei Stunden bewegen. Oft wird es aber nicht bei diesem einen Gespräch bleiben. Stattdessen führt die Behörde zwei, manchmal sogar drei Gespräche, bis sie sich für einen Bewerber entscheidet. Gleichzeitig werden zwischen den Gesprächsrunden die Bewerber ausgesiebt, die aus dem Rennen sind.

Einstellungstest

Während es einige Behörden beim persönlichen Gespräch belassen, setzen andere Behörden einen Einstellungstest oder ein Assessment-Center ein. Vor allem als Beamtenanwärter in Rheinland-Pfalz werden Sie um den etwas umfangreicheren Verwaltungstest selten herumkommen.

Das Auswahlverfahren findet im Herbst statt und beginnt mit einem schriftlichen Test. Der Eignungstest zum Verwaltungsangestellten in Rheinland-Pfalz prüft Kenntnisse und Fähigkeiten, die für den Beruf relevant sind.

Dabei fragt der Beamtentest aber kein spezifisches Fachwissen ab. Viele solcher Inhalte können Sie als Bewerber noch gar nicht wissen. Bei den Fragen, Übungen und Aufgaben im Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz geht es vielmehr um allgemeine Grundlagen und grundsätzliche Kompetenzen. Die Testfragen behandeln deshalb Wissensgebiete wie

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Allgemeinwissen
  • Logik
  • abstraktes und visuelles Denken
  • Konzentrationsvermögen
  • Merkfähigkeit

Ausführliche Infos zu den einzelnen Testfeldern mit Erklärungen, Beispielen, Lösungswegen und Tipps für Ihre Vorbereitung haben wir in separaten Beiträgen bereitgestellt. Und für Ihr Testtraining können Sie auf jede Menge Übungsaufgaben und Lerneinheiten zurückgreifen, die wir für Sie vorbereitet haben.

Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Einstellungstest lädt Sie die Verwaltung Rheinland-Pfalz zum Vorstellungsgespräch ein. Hier geht es darum, Sie nun auch persönlich kennenzulernen und das Bild zu vervollständigen.

Je nachdem, bei welcher Behörde und in welcher Position Sie Verwaltungsangestellter in Rheinland-Pfalz werden möchten, können auch Aufgaben aus dem Assessment-Center auf dem Programm stehen. Das können dann Gruppenaufgaben, Diskussionsrunden oder Rollenspiele sein. Manchmal werden Sie auch gebeten, einen kurzen Vortrag zu einem vorgegebenen Thema zu halten. Im Assessment-Center geht es im Wesentlichen darum, wie Sie auftreten, kommunizieren und sich gegenüber anderen verhalten.

Wenn alle Bewerber das Auswahlverfahren durchlaufen haben, teilt Ihnen die Behörde mit, ob sie sich entschieden hat, Sie einzustellen.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Ömer Bekar. Wir erstellen seit 2006 mit meinem Unternehmen Vorbereitungskurse für Einstellungstests und konzipieren auch für Behörden und Unternehmen Online-Eignungstests sowie Bewerbungsauswahlverfahren. Wir möchten mit dieser Seite Menschen helfen, die sich auf den schwierigen Einstellungstest des Verwaltungsfach-Angestellten vorbereiten möchten. Gibt es, was Dich besonders interessiert, worüber ich schreiben sollte? Schreibe mir an oemer.bekar [at] stadtverwaltungstest.de.

Einstellungstest-Training für Verwaltungsfach-Angestellte

  • Für dieses Jahr 2022
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil

Premium Training freischalten