Textverständnis – Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Deutsch

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Textverständnis im Einstellungstest

Textverständnis gehört zu den Fähigkeiten, die Verwaltungsfachangestellte unbedingt brauchen.

Bürgern Auskunft erteilen, Sachverhalte erfragen, Anträge bearbeiten, Vorschriften verstehen, Verordnungen anwenden, Akten führen: Als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungswirt ist die deutsche Sprache eines Ihrer wichtigsten Werkzeuge. Die Kommunikation prägt Ihren Berufsalltag. Das gilt sowohl für das gesprochene als auch das geschriebene Wort. Kein Wunder, dass Fragen und Übungen rund um die deutsche Sprache viel Raum im Verwaltungstest einnehmen. Und neben Grammatik, Rechtschreibung oder Wortschatz prüft der Einstellungstest auch, wie es um Ihr Textverständnis steht.

So etwas wie einen einheitlichen Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte gibt es zwar nicht. Vielmehr nutzt jede Behörde ihr eigenes Auswahlverfahren. Außerdem berücksichtigt der Test immer auch die Position und den Tätigkeitsbereich. Im Verwaltungsdienst der Bundespolizei haben Sie nun einmal etwas andere Aufgaben als im örtlichen Rathaus oder in der Verwaltung einer Kirchengemeinde. Deshalb weichen die inhaltlichen Schwerpunkte der Eignungsprüfung voneinander ab.

Trotzdem sind die Eignungsauswahlverfahren miteinander vergleichbar. Die Unterschiede liegen eher im Detail, der grobe Ablauf ist gleich. Und so wie in einem Vorstellungsgespräch bestimmte Fragen üblich sind, gibt es auch im Auswahltest gewisse Aufgaben und Übungen, die fast immer auftauchen.

Eine weitere große Gemeinsamkeit der Tests für das Verwaltungswesen im öffentlichen Dienst ist, dass die deutsche Sprache einen wichtigen Schwerpunkt bildet. Der Deutschtest enthält Übungen zur Grammatik, zur Rechtschreibung, zur Zeichensetzung und zum Wortschatz. Einige Testfragen befassen sich außerdem mit dem Textverständnis. Diese Aufgaben schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Textverständnis: Was hat es damit auf sich?

Die Arbeit in der Verwaltung ist von der Zusammenarbeit mit Menschen geprägt. Um die Anliegen von Bürgern und Unternehmen zu erfassen, die notwendigen Informationen zu erhalten, Möglichkeiten aufzuzeigen und die rechtlichen Grundlagen zu erklären, geht es nicht ohne Kommunikation. Sie müssen verstehen und sich andersherum verständlich machen können. Ein sicherer Umgang mit der deutschen Sprache ist dazu unverzichtbar.

Andere Besucher lesen gerade ►   Wortschatz (Synonyme) - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Deutsch

Doch im Büromanagement fällt auch viel Schreibarbeit an. So füllen sie Formulare aus, erstellen Bescheide, führen Akten, fertigen Berichte an oder arbeiten an Haushalts- und Finanzplänen. Dass Sie die geschriebene Sprache gut und fehlerfrei beherrschen, gehört deshalb ebenso zu den grundlegenden Anforderungen im Verwaltungswesen.

Der Umgang mit dem geschriebenen Wort schließt das Textverständnis mit ein. Im Verwaltungsdienst sind Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Dienstanweisungen, Richtlinien und allerlei andere Schriftstücke an der Tagesordnung.

Und dabei reicht es nicht aus, wenn Sie die Texte nur lesen können. Vielmehr müssen Sie auch die Inhalte erfassen und den Sinn verstehen.

Denn nur wenn Sie begreifen, was Sie gelesen haben, können Sie die wesentlichen Informationen entnehmen. Das wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass Sie die Inhalte verwerten, übertragen und anwenden können.

Wie prüft der Einstellungstest Textverständnis?

Als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachwirt arbeiten Sie mit Gesetzen, Vorschriften, Verordnungen und verschiedenen anderen Daten. Aus diesem Grund ist sehr wichtig, dass Sie Inhalte durchschauen, Zusammenhänge erkennen und die entscheidenden Daten herausfiltern können.

Es geht also darum, dass Sie die jeweiligen Texte verstehen, weiterdenken und die Informationen umsetzen. An diesem Punkt setzen die Aufgaben zum Textverständnis im Test an.

Die Grundlage für die Übungen ist ein Text. Bei dem Text kann es sich zum Beispiel um einen Gesetzestext, einen Auszug aus einer Verordnung, einen Zeitungsartikel, ein kurzes Stück aus einem Buch oder auch einen komplett frei erfundenen Text handeln. Sie haben dann einen kurzen Moment Zeit, um sich den Text durchzulesen.

Anschließend werden Ihnen Fragen zu dem Text gestellt. Dabei können die Testfragen in verschiedenen Varianten auftauchen:

Offene Fragen

Bei einer offenen Frage müssen Sie die Antwort frei formulieren. Die Aufgabe fragt eine Information oder Aussage ab, die im Text enthalten war. Sie müssen den gesuchten Inhalt daraufhin in Ihren eigenen Worten wiedergeben und aufschreiben.

Manchmal reicht es aus, wenn Sie kurze Stichworte notieren. Häufiger ist es aber aus, dass Ihre Antwort aus ein, zwei ausformulierten Sätzen bestehen sollte. Auf diese Weise prüft der Eignungstest dann nebenbei auch gleich Ihr Ausdrucksvermögen und Ihre Rechtschreibung. In der Aufgabenstellung ist angegeben, wie Sie die Frage beantworten sollen.

Tipp: Versuchen Sie nicht, den Text schnell auswendig zu lernen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die entscheidenden Aussagen und Daten. Achten Sie außerdem auf Schlüsselbegriffe und Namen. Solange Sie den Sinn nicht verändern, geht es völlig in Ordnung, wenn Sie Ihre eigenen Worte verwenden. Schließlich geht es bei den Aufgaben um das Textverständnis und nicht darum, ob Sie ein fotografisches Gedächtnis haben.

Auswahlfragen

Anders als bei den offenen Fragen müssen Sie bei einer Auswahlfrage nichts selbst formulieren. Stattdessen gibt es zur jeweiligen Frage mehrere Antwortmöglichkeiten. Von den vorgeschlagenen Lösungen ist nur eine richtig. Diese müssen Sie erkennen und ankreuzen.

Tipp: Lesen Sie die Antworten sehr aufmerksam und Wort für Wort. Die Lösungen sind gerne ähnlich formuliert und ein kleines Detail kann den Ausschlag geben. Lassen Sie sich deshalb nicht zu Flüchtigkeitsfehlern verleiten, bloß weil Sie die Antwortmöglichkeiten zu schnell überfliegen.

Beurteilungen

Eine dritte Variante von Testfragen zum Textverständnis kann vorsehen, dass Sie angeben müssen, ob eine Aussage so tatsächlich im Text vorkam. Dafür nennt Ihnen die Aufgabenstellung einen Inhalt. Sie müssen daraufhin beurteilen, ob die Information richtig wiedergegeben ist. Weil es dabei um das Textverständnis geht, wird die Aussage aber meist nicht exakt wie im Text, sondern in anderen Worten formuliert sein.

Andere Besucher lesen gerade ►   Wortfindung - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Deutsch

Eine Abwandlung dieser Übungen ist möglich, indem Ihnen gleich mehrere Aussagen präsentiert werden. Nur eine davon war wirklich im Text enthalten, die anderen sind falsch wiedergegeben. Wie bei den Auswahlfragen müssen Sie die Antwort auswählen, die den Inhalt aus dem Text sinngemäß richtig nennt.

Was kann ich als Testtraining für die Text- und Sprachverständnis-Übungen tun?

Im Einstellungstest der Verwaltung hat der Deutschtest viel Gewicht. Denn Verwaltungsfachangestellte müssen im Umgang mit der Sprache nun einmal fit sein. Je nachdem, für welche Behörde Sie am Eignungstest teilnehmen, kann der Deutschtest einen eigenen Abschnitt ausmachen oder in die schriftliche Prüfung eingebettet sein.

Doch das Textverständnis ist nicht nur für die Testfragen wichtig, die sich gezielt damit beschäftigen. Auch bei allen anderen Prüfungsaufgaben zählt, dass Sie möglichst schnell erfassen, worum es geht. Und selbst im mündlichen Teil vom Beamtentest, der neben dem Vorstellungsgespräch ein Assessment-Center umfassen kann, ist Ihr Sprachverständnis gefragt. Es macht sich deshalb durchaus bezahlt, wenn Sie Ihre sprachlichen Fähigkeiten auf Vordermann bringen.

Übungsaufgaben

Die effektivste Vorbereitung ist, wenn Sie Übungsaufgaben durcharbeiten. Dadurch lernen Sie die Fragen und Übungen kennen, die im Eignungstest für Verwaltungsfachangestellte üblich sind. Sie sehen, wie die Aufgaben gestellt werden und worauf es ankommt. Außerdem entwickeln Sie ein Gefühl dafür, wie viel Zeit Sie zum Lösen haben. Denn im Test können Sie nicht ewig überlegen, sondern müssen das verfügbare Zeitfenster im Blick behalten.

Wir haben für Sie Übungsaufgaben und ganze Trainingskurse vorbereitet. Hilfreich kann auch sein, wenn Sie sich auf Webseiten für Schüler umschauen. Oft gibt es dort nämlich Übungen und Arbeitsblätter rund um das Textverständnis.

Lesen

Ein sehr gutes Training für das Textverständnis ist das Lesen. Dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an, was Sie lesen. Ob Sie sich für Bücher, Zeitungen, Zeitschriften oder Online-Beiträge entscheiden, ist erst einmal nebensächlich. Wichtiger ist, dass Sie überhaupt lesen.

Beim Lesen begegnen Ihnen verschiedenste Wörter und Formulierungen. Dadurch stoßen Sie möglicherweise auf Ausdrücke, die Sie bisher nicht kannten. Außerdem prägen Sie sich, wenn auch unbewusst, das Schriftbild ein. Das kommt Ihnen zugute, wenn es um die Rechtschreibung geht.

Für den Sprachverständnis-Test können Sie gezielt üben, indem Sie versuchen, den eben gelesenen Text in eigenen Worten zusammenzufassen. Oder denken Sie sich selbst Fragen zu dem Text aus und beantworten Sie diese aus dem Gedächtnis heraus.

Praktisch ist, wenn Sie das Lesen nutzen, um sich über das aktuelle Zeitgeschehen zu informieren oder Wissen zu bestimmten Themen anzueignen. So vertiefen Sie nämlich auch gleich Ihr Allgemeinwissen. Davon profitieren Sie im gesamten Auswahlverfahren.

Sinnvoll kann außerdem sein, wenn Sie sich mit Gesetzestexten und Verordnungen befassen. Schauen Sie sich zum Beispiel die Satzung an, die für Ihren Wohnort gilt. Die Gemeindesatzung steht oft auf der Webseite, Änderungen werden mitunter in der lokalen Zeitung veröffentlicht. Auszüge aus solchen Texten kommen im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte oft vor. Und mit Blick auf die Prüfungsfragen zum Textverständnis kann es nicht schaden, wenn Sie solche Schriftstücke vorher schon einmal gesehen haben.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement
Andere Besucher lesen gerade ►   Wortschatz (Verständnis) - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Deutsch

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.