Lebensläufe merken als Übung im Test für Verwaltungsfachangestellte

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Lebensläufe merken im Einstellungstest

Sich Lebensläufe zu merken, ist ein beliebter Test für Ihre Merkfähigkeit.

Durch den Einstellungstest möchte Sie die Behörde näher kennenlernen. Der Test soll Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aufzeigen, Ihre Eigenschaften beleuchten und Ihre Stärken und Schwächen ans Licht bringen. Unterm Strich geht es um Ihre Eignung für die Tätigkeit im Verwaltungswesen. Neben verschiedenen anderen Wissensgebieten überprüft der Verwaltungstest dabei auch Ihre Merkfähigkeit. Und eine gängige Aufgabe in diesem Bereich sieht vor, dass Sie sich Lebensläufe merken und anschließend Fragen dazu beantworten müssen.

So etwas wie einen einheitlichen Einstellungstest für den öffentlichen Dienst gibt es nicht. Vielmehr hat jede Behörde ihr eigenes Auswahlverfahren. Außerdem macht es einen Unterschied, wofür Sie sich bewerben. Geht es um eine Ausbildung im Verwaltungsdienst, ist der Test etwas anders aufgebaut als ein Assessment-Center, an dem ein erfahrener Diplomverwaltungswirt teilnimmt.

Doch auch wenn die Anforderungen voneinander abweichen, sind die Aufgaben und Übungen durchaus miteinander vergleichbar. Und fast schon ein Klassiker im Eignungstest für Verwaltungsfachangestellte ist, dass Sie sich Lebensläufe merken sollen. Was es mit diesen Testfragen auf sich hat, schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Warum sollten sich angehende Verwaltungsfachangestellte Lebensläufe merken können?

In der Verwaltung haben Sie tagtäglich mit verschiedensten Dokumenten und Schriftstücken zu tun. So zum Beispiel mit Akten, Formularen, Bescheiden und Verordnungen. Sofern Sie nicht im Personalwesen tätig sind, kommen Sie mit Lebensläufen zwar eher nicht in Kontakt. Doch das spielt letztlich keine Rolle. Denn bei den Aufgaben, bei denen Sie sich die Daten und Angaben merken müssen, sind die Lebensläufe nur das Mittel zum Zweck.

Der Lebensläufe-Test will herausfinden, wie gut es Ihnen gelingt, Inhalte zu überblicken, sich die Angaben einzuprägen und später wieder abzurufen.

Diese Fähigkeit brauchen Sie im alltäglichen Büromanagement. Wenn Sie zum Beispiel Anträge bearbeiten, Dienstanweisungen umsetzen, Bürger beraten oder Akten pflegen, müssen Sie sich flott einen Überblick über die Sachlage verschaffen. Gleichzeitig müssen Sie Vorschriften und Richtlinien beachten, vorhandene Angaben berücksichtigen und mit den neuen Informationen verknüpfen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Merkfähigkeit - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte

Sie sollten also einerseits Ihr vorhandenes Wissen parat haben und sich andererseits frische Inhalte merken können. Müssen Sie ständig nachfragen und dauernd alles nachlesen, geraten die Abläufe ins Stocken und die einzelnen Vorgänge ziehen sich ewig in die Länge.

Das bedeutet aber auch, dass Sie Zeitdruck, Stress oder Anspannung nicht dazu verleiten darf, sich ablenken zu lassen und die Konzentration zu verlieren. Und genau diese Fähigkeit überprüft der Eignungstest mithilfe von Lebensläufen.

Wie laufen die Lebensläufe-Übungen im Einstellungstest ab?

Ausgangspunkt für die Testfragen sind Lebensläufe von fiktiven, also frei erfundenen Personen. Die Lebensläufe enthalten meist ein Foto sowie den Vor- und Nachnamen der abgebildeten Person. Dazu kommen weitere Angaben, bei denen es sich zum Beispiel um

  • Wohnort,
  • Telefonnummer,
  • Geburtsdatum und Geburtsort,
  • Familienstand,
  • Beruf,
  • Hobbys

und ähnliche Infos handeln kann. Die Lebensläufe können wie Steckbriefe gestaltet sein. In diesem Fall stehen die Daten oft als Stichworte in einer Liste. Möglich ist aber auch, dass die Lebensläufe ausformulierte Texte sind.

Die Anzahl der Lebensläufe oder Steckbriefe, die Sie sich merken sollen, variiert ebenfalls. So ist es mal nur ein längerer Lebenslauf, während es in anderen Auswahlverfahren mehrere kurze Steckbriefe sind.

Die Lebensläufe erscheinen auf Ihrem Bildschirm und Sie daraufhin ein paar Minuten Zeit, um sich die Inhalte zu merken. Weil die Aufgaben Ihre Merkfähigkeit testen, dürfen Sie sich natürlich keinerlei Notizen machen. Nach Ablauf der Zeit werden die Lebensläufe ausgeblendet.

Teilweise geht es dann erst einmal mit anderen Prüfungsaufgaben weiter. Haben Sie sich vorher zum Beispiel Zahlen, Wörter, Figuren, ein Foto oder einen Stadtplan eingeprägt, kann gut sein, dass Sie jetzt Fragen dazu beantworten. Doch genauso kann nun ein ganzer anderer Abschnitt vom Beamtentest an der Reihe sein, Mathe oder Allgemeinwissen zum Beispiel.

Wird der Lebensläufe-Test fortgesetzt, müssen Sie Fragen beantworten. Darin müssen Sie beispielsweise angeben, wie eine Person heißt, wo sie wohnt, wie alt sie ist oder welchen Beruf sie ausübt. Die Fragen sind in aller Regel Auswahlfragen. Zu jeder Frage gibt es dabei mehrere Antwortmöglichkeiten und Sie müssen die richtige Lösung auswählen.

Eine andere Variante ist, dass Sie anstelle von Fragen mit Aussagen konfrontiert werden. Die Aussagen zitieren Angaben und Inhalte aus den Lebensläufen. Sie müssen dann entscheiden, ob die Aussage stimmt oder ob Sie einen Fehler enthält.

Wie kann ich üben, mir Lebensläufe zu merken?

Bei allen Aufgaben im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte, die Ihre Merkfähigkeit prüfen, geht es darum, dass Sie Inhalte überblicken, sich einprägen und später abrufen. Und nachdem Notizen tabu sind, ist letztlich schnelles Auswendiglernen gefragt.

Dass Sie sich Lebensläufe merken und dann teilweise erst andere Übungen lösen, bevor es mit den Fragen zu den Lebensläufen weitergeht, kommt als zusätzliche Schwierigkeit dazu. Doch wenn Sie als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachwirt arbeiten, müssen Sie auch in der Lage sein, sich Informationen aus früheren Vorgängen ins Gedächtnis zu rufen.

Bearbeiten Sie zum Beispiel einen Antrag, der sich über einen längeren Zeitraum erstreckt, oder wirken Sie an Haushaltsplänen mit, wäre es schlecht, wenn Sie jedes Mal alle Akten und Aufzeichnungen komplett durchgehen müssten. Stattdessen sollten Sie zumindest in groben Zügen auf dem Schirm haben, worum es beim jeweiligen Vorgang geht.

Andere Besucher lesen gerade ►   Inhalte merken - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Merkfähigkeit

Aber die gute Nachricht ist, dass Sie das Erinnerungsvermögen gut trainieren und recht schnell nachhaltig verbessern können. Hilfreich dabei sind vor allem folgende Methoden:

Trainieren Sie mit Übungsaufgaben.

Aufgaben und Tests aus der Kategorie Merkfähigkeit sind ein optimales Testtraining. Denn durch Übungsaufgaben bekommen Sie einen Eindruck von den Fragen und Übungen, die Sie in der Eignungsprüfung erwarten. Sie lernen die verschiedenen Aufgaben-Typen kennen und verstehen das Prinzip dahinter. Das ist wichtig, weil Sie im Auswahltest keine Zeit haben werden, um erst zu überlegen, was gemeint sein könnte und wie Sie am besten vorgehen.

Außerdem entwickeln Sie ein Gespür dafür, wie groß das Zeitfenster ist, das Sie zur Verfügung haben, um sich die Lebensläufe zu merken und die Fragen dazu zu beantworten. Und Sie können für sich eine Strategie finden, um sich die Daten schnell und sicher einzuprägen.

Übungsaufgaben speziell für das Lebensläufe-Training, aber auch zu allen anderen Abschnitten vom Eignungsauswahlverfahren finden Sie auf unserer Seite. Online und in Büchern zum Thema gibt es weitere Aufgaben und Tests, die Ihnen bei der Vorbereitung helfen.

Probieren Sie Merktechniken aus.

Ein Patentrezept, das garantiert, dass Sie sich die Lebensläufe im Einstellungstest merken und später fehlerfrei wiedergeben können, gibt es nicht. Jeder Mensch lernt nun einmal anders. Deshalb kann gut sein, dass Ihr Kurzzeitgedächtnis am besten funktioniert, wenn Sie die Daten wirklich auswendig lernen.

Trotzdem kann es nicht schaden, wenn Sie die eine oder andere Mnemotechnik ausprobieren und sich aneignen. Eine gängige Merktechnik sieht zum Beispiel vor, dass Sie einzelne Begriffe zu einer Geschichte verbinden. Bei einer anderen Technik verknüpfen Sie Begriffe und Zahlen mit Bildern.

Auch die Reihenfolge, in der Sie sich die Lebensläufe merken, kann ein Schlüssel sein. Statt von oben nach unten können Sie beispielsweise von unten nach oben vorgehen. Oder Sie fassen einzelne Angaben zu Gruppen zusammen und überlegen sich Oberbegriffe dazu.

Experimentieren Sie ruhig ein bisschen. Auf diese Weise finden Sie die Methode, mit der Sie am besten klar kommen. Davon haben Sie nicht nur beim Einstellungstest der Verwaltung etwas. Schließlich müssen Sie sich auch während der Ausbildung und im Beruf regelmäßig neue Inhalte einprägen.

Üben Sie mit Spielen.

Wenn es um Rechtschreibung und Grammatik, Mathe, Englisch oder Allgemeinwissen geht, ist Lernen im klassischen Sinne sehr effektiv. Aber die Merkfähigkeit und das Orientierungsvermögen können Sie auch spielerisch schulen. Klassiker wie „Ich packe meinen Koffer“ oder „Memory“ eignen sich bestens, um Ihr Gedächtnis zu fördern. Wimmelbildspiele und Fehlersuchbilder sind ein gutes Training für Ihre Beobachtungsgabe.

Und auch zwischendurch können Sie kleine Übungseinheiten einbauen. Blättern Sie zum Beispiel in einem Fotoalbum, schauen Sie sich ein Gruppenbild an und versuchen Sie, aus der Erinnerung heraus aufzuzählen, wer dort zu sehen war. Oder merken Sie sich die Artikel aus einem Werbeprospekt und zählen Sie diese auf.

Nicht zuletzt können Sie auch einfach mal wieder, wie früher in der Schule, Gedichte auswendig lernen. Genau um solche Dinge geht es nämlich letztlich auch bei den Aufgaben im Eignungstest.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.