Flussdiagramm auswerten – Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Logik

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Einstellungstest Flussdiagramm auswerten

Haben Sie das Prinzip einmal verstanden,können Sie jedes Flussdiagramm problemlos auswerten.

Zusammenhänge erkennen, Abläufe nachvollziehen, Sachverhalte einordnen und Schlussfolgerungen ziehen: In der Verwaltung und im Büromanagement sind das typische Vorgänge. Um zu überprüfen, ob Sie Prozesse durchschauen und weiterdenken können, kann der Einstellungstest Aufgaben einsetzen, bei denen Sie ein Flussdiagramm auswerten sollen. Aber was sind Flussdiagramme überhaupt? Wie funktionieren sie? Und wie sehen die Übungen im Test dazu aus? Solche Fragen klären wir in diesem Beitrag!

Flussdiagramm auswerten – Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Logik

Das Eignungsauswahlverfahren soll ermitteln, ob Sie ein geeigneter Kandidat für einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachwirt sind. Dazu beleuchtet der Auswahltest Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Eigenschaften. Dabei geht es aber weniger um spezielles Fachwissen aus dem Verwaltungsdienst. Im Mittelpunkt stehen vielmehr grundlegende, allgemeine Kompetenzen, die Sie für den Beruf brauchen.

Gute Deutschkenntnisse, mathematische Fähigkeiten und eine solide Allgemeinbildung gehören zum Beispiel zu den Anforderungen, denen Sie gerecht werden sollten. Aber wichtig ist auch, dass Sie Muster durchschauen, Inhalte erfassen und logisch weiterdenken können. Eine Möglichkeit, wie der Beamtentest diese Kompetenzen überprüfen kann, ist das Auswerten von einem Flussdiagramm. Was es damit auf sich hat, schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Was sind Flussdiagramme?

Flussdiagramme werden schon seit den 1920er-Jahren verwendet, um geschäftliche Abläufe übersichtlich darzustellen und zu dokumentieren. Sie gelten seitdem als ein effektives Instrument, das die Arbeit erleichtert. Inzwischen kommen sie deshalb in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz, in der Schule und im Studium genauso wie in Büros und Unternehmen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Zahlen-/Buchstabenreihen - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Logik

Mithilfe von Flussdiagrammen können zum Beispiel Pläne anschaulich abgebildet, Bestellabläufe dokumentiert, Kommunikationsstrategien und Umfragen vorbereitet oder Entwicklungen transparent festgehalten werden. In den späten 1940er-Jahren fanden Flussdiagramme außerdem Einzug in die IT und werden dort genutzt, wenn Computerprogramme erstellt werden.

Dass ein Flussdiagramm das Wort Fluss im Namen hat, passt deshalb sehr gut, weil die verschiedenen Abläufe und Vorgänge fließend abgebildet sind. Sie werden in dem Fluss festgehalten, in dem sie ablaufen. Im Englischen heißt ein Flussdiagramm flowchart, während im Deutschen manchmal auch von einem Ablaufdiagramm oder Programmstrukturplan gesprochen wird.

Ein Flussdiagramm macht es möglich, Vorgänge, Abläufe, Systeme oder Algorithmen darzustellen. Gleichzeitig können Veränderungen vorgenommen und weitere Schritte hinzugefügt werden. Dazu hält das Flussdiagramm den jeweiligen Vorgang schematisch als Schaubild fest.

Die einzelnen Schritte innerhalb des Vorgangs sind in Feldern dokumentiert, die durch Pfeile miteinander verbunden sind. Und weil es bei einem Vorgang verschiedene Fragestellungen oder unterschiedliche Möglichkeiten gibt, umfasst ein Flussdiagramm in aller Regel mehrere Ergebnisse. Die Felder eines Flussdiagramms lassen sich deshalb in verschiedene Gruppen einteilen, nämlich in

  • den Ausgangspunkt und den Endpunkt des gesamten Vorgangs.
  • Aufforderungen, Handlungen oder Folgen.
  • „Ja“ oder „Nein“ als Antworten auf Fragestellungen.

In komplexen Flussdiagrammen kann es außerdem Felder geben, die bestimmte Bedingungen definieren.

Beispiel für ein Flussdiagramm

Wenn Sie bislang noch keine oder nur wenige Flussdiagramme bearbeiten und auswerten mussten, können Sie sich allein anhand der Beschreibung vielleicht nicht allzu viel darunter vorstellen. Zum besseren Verständnis zeigen wir Ihnen deshalb ein Beispiel für ein einfaches Flussdiagramm:

Grafik zu Flussdiagramm auswerten

Das abgebildete Flussdiagramm beschreibt, wie Parkgebühren ermittelt werden. Der Ausgangspunkt ist, dass ein Parkticket gekauft werden soll. Die erste Entscheidung ist, ob der Fahrer sein Auto auf der Freifläche, auf einem überdachten Parkplatz oder im Parkhaus abstellen möchte.

Außerdem kann er bei der Freifläche und dem überdachten Parkplatz zwischen einer Parkdauer bis zwei Stunden, bis sechs Stunden und einem Tagesticket bei einer Parkdauer über sechs Stunden wählen. Für das Parkhaus gibt es nur einen Tarif.

Je nach Parkplatz und Parkdauer ergeben sich dann die jeweiligen Gebühren. Entscheidet sich der Fahrer zum Beispiel für einen überdachten Parkplatz und eine Parkdauer bis sechs Stunden, kostet ihn das Ticket zehn Euro.

Wahrscheinlich haben Sie bemerkt, dass die Felder in unserem Beispiel-Diagramm unterschiedliche Formen haben. In unserem Fall sind das Rauten für Handlungen bzw. Ergebnisse und Rechtecke für Fragen. Die Ja- und Nein-Antworten stehen in Kreisen.

Das ist ein typisches Merkmal von Flussdiagrammen. Um die einzelnen Abläufe noch klarer und übersichtlicher darzustellen, werden die einzelnen Prozesse nämlich nicht nur in Gruppen einteilt. Sondern den Gruppen werden auch Felder in bestimmten Formen zugeordnet. Damit können Sie auf den ersten Blick sehen, ob ein Feld zum Beispiel eine Frage, eine Handlung oder ein Ergebnis beschreibt.

Flussdiagramm auswerten: Wie sehen die Aufgaben im Einstellungstest aus?

Haben Sie ein Flussdiagramm vor sich, müssen Sie den abgebildeten Prozess erfassen. Sie müssen die Sachverhalte erkennen, die verschiedenen Schritte nachvollziehen und die einzelnen Abläufe weiterdenken. Dabei bekommen Sie die Informationen in erster Linie durch das Schaubild.

Im Einstellungstest der Verwaltung tauchen die Aufgaben, bei denen Sie ein Flussdiagramm auswerten sollen, deshalb meist im Themenfeld logisches und abstraktes Denken auf. Die Behörde möchte auf diese Weise ermitteln, ob Sie Zusammenhänge durchschauen, Angaben einordnen und logisch richtige Folgen ableiten können.

Andere Besucher lesen gerade ►   Meinung oder Tatsache? - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Logik

Die Flussdiagramm-auswerten-Übungen als solche gliedern sich in zwei Abschnitte:

1. Schaubild und Erklärung als Einleitung

Die Grundlage für die Fragen und Aufgaben zum Auswerten eines Flussdiagramms ist natürlich das Schaubild selbst. Oft gibt es aber noch einen erklärenden Text dazu. Dieser Text beinhaltet wichtige Informationen über den Vorgang, den das Flussdiagramm abbildet. Dabei können die Informationen als Fließtext formuliert sein. Möglich ist aber genauso, dass die Angaben als Aufzählung in Stichworten aufgelistet oder in einer Tabelle angeordnet sind.

Manchmal vermittelt der einleitende Text auch keine zusätzlichen Infos über den dargestellten Vorgang, sondern Erklärungen zum Flussdiagramm. In dem Fall erläutert die Einleitung zum Beispiel, welche Symbole das Diagramm enthält und was diese Symbole bedeuten.

Eher ungewöhnlich ist, dass Sie tatsächlich nur das Flussdiagramm sehen, das Sie auswerten sollen. Aber es ist eben auch nicht ausgeschlossen, dass Sie ohne weitere Angaben und Erklärungen zurechtkommen müssen.

2. Testfragen zum Flussdiagramm

Die eigentliche Aufgabe besteht nun darin, dass Sie das Flussdiagramm auswerten sollen. Dazu stellt der Test Fragen, die sich auf das Schaubild beziehen. Dabei kommen die Testfragen in zwei wesentlichen Varianten vor.

Die erste Variante ist, dass Sie bestimmen sollen, welches Ergebnis eintritt, wenn bestimmte Bedingungen gelten. So fragt der Verwaltungstest zum Beispiel, welche Folge es hat, wenn Sie vom Startpunkt aus eine Frage mit „Nein“ und eine Frage mit „Ja“ beantworten.

Die andere Version ist, dass Sie entscheiden müssen, welche Angabe in ein Feld gehört. Dazu enthält das Flussdiagramm ein oder mehrere Felder, die nicht beschriftet sind. Sie müssen dann das leere Feld ergänzen. Eine Abwandlung davon ist, dass Sie nur den Inhalt eines Feldes sehen, aber keine Form. In dem Fall müssen Sie einordnen, ob es sich bei der Angabe um eine Frage, eine Handlung, ein Ergebnis oder eine Antwort handelt und welche Form das Feld deshalb haben muss.

Wie ein Großteil aller Fragen im Eignungstest sind auch die Aufgaben zu Flussdiagrammen in aller Regel Auswahlfragen. Sie müssen Ihre Antwort also nicht selbst formulieren. Stattdessen haben Sie mehrere Lösungsvorschläge zur Auswahl und müssen daraus die richtige Antwort aussuchen.

Worauf muss ich beim Auswerten von einem Flussdiagramm achten?

Zunächst einmal ist sehr wichtig, dass Sie das Flussdiagramm aufmerksam studieren. Genauso sollten Sie den einleitenden Text genau lesen.

Denken Sie immer daran, dass der Text und das Schaubild zusammengehören und denselben Vorgang beschreiben. Antworten auf Testfragen müssen deshalb sowohl zum Text als auch zum Diagramm passen. Oder anders ausgedrückt: Ihre Lösung darf nicht zu einem Ergebnis führen, die gemäß Text und Diagramm weder vorgesehen noch möglich ist.

Fragt die Aufgabe nach einem bestimmten Ergebnis, können Sie das Flussdiagramm auswerten, indem Sie den Pfeilen folgen. Beginnen Sie am Startpunkt und folgen Sie dem Verlauf so, wie es die Aufgabenstellung vorgibt.

Sollen Sie ein leeres Feld füllen, schauen Sie sich die benachbarten Felder an. Zu welcher Feldart führen die Pfeile, die vom leeren Feld ausgehen? Zeigen die Pfeile zum Beispiel auf Ja- und Nein-Felder, muss es sich bei der gesuchten Angabe um eine Frage, eine Auswahlmöglichkeit oder eine Bedingung handeln.

Hilfreich ist auch, wenn Sie die einzelnen Schritte betrachten. Was geht dem leeren Feld voraus? Wohin führt das Feld im nächsten Schritt? Gleichen Sie Ihre vorhandenen Informationen mit den Antwortmöglichkeiten ab, finden Sie heraus, welche Lösung stimmt.

Andere Besucher lesen gerade ►   Wochentage - Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte | Logik

Daneben sollten Sie die Formen der Felder im Blick haben. Auch wenn in der Einleitung nicht steht, welchen Gruppen welche Formen zugeordnet sind, können Sie die Einteilung nachvollziehen, wenn Sie das Schaubild betrachten. Dazu werten Sie aus, was im Flussdiagramm zum Beispiel in Rauten, Kreisen, Rechtecken oder Ovalen steht. Anhand der Feldform können Sie oft schon Antwortmöglichkeiten ausschließen, die als Inhalte nicht in Frage kommen.

Wie kann ich mich auf den Flussdiagramm-auswerten-Test vorbereiten?

Ein Flussdiagramm stellt einen Vorgang oder einen Ablauf als vereinfachtes Schema dar. Gleichzeitig ist ein Flussdiagramm absolut logisch aufgebaut. Deshalb sind Flussdiagramme nicht kompliziert oder schwer zu verstehen. Wenn Sie das Prinzip einmal erfasst haben, wird es zum Kinderspiel, ein Flussdiagramm auszuwerten.

Die beste Vorbereitung auf die Eignungsprüfung ist, dass Sie Übungsaufgaben zum Thema bearbeiten. Denn zum einen setzen Sie sich dadurch mit Flussdiagrammen auseinander. So lernen Sie diese Form von Schaubildern kennen und machen sich mit der Idee dahinter vertraut.

Zum anderen bekommen Sie einen Eindruck davon, wie die Fragen im Auswahlverfahren gestellt werden. Dadurch können Sie einschätzen, was auf Sie zukommt, wenn Sie im Einstellungstest ein Flussdiagramm auswerten sollen.

Passende Übungsaufgaben für Ihr Testtraining haben wir bereitgestellt. Natürlich finden Sie auf unserer Seite auch Infos, Tipps und Mustertests für alle anderen Abschnitte vom Eignungsauswahlverfahren für das Verwaltungswesen und den öffentlichen Dienst. Im Internet und in Büchern können Sie sich ebenfalls darüber informieren, wie Sie ein Flussdiagramm bearbeiten und auswerten.

Eine sehr gute Übung ist außerdem, wenn Sie eigene Flussdiagramme erstellen. Überlegen Sie sich dafür einen beliebigen Sachverhalt und versuchen Sie, die Abläufe in einem Flussdiagramm darzustellen. Konzentrieren Sie sich dabei auf die Vorgänge, Fragen und Antworten.

Gehen Sie also so vor: Im Raum steht eine Frage, zum Beispiel ob ein Auto auf einem überdachten Parkplatz abgestellt werden soll. Was ist, wenn die Frage mit einem „Ja“ beantwortet wird? Und was hat es zur Folge, wenn die Antwort „Nein“ lautet? Dieses Schema ist die Grundlage für jedes Flussdiagramm.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.