Rechnen mit Symbolen im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte | Mathe

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Einstellungstest Rechnen mit Symbolen

Fast schon ein Klassiker im Einstellungstest ist das Rechnen mit Symbolen.

Mathematik ist ein fester Bestandteil des Alltags. Ob bei Bankgeschäften, beim Einkaufen, im Restaurant oder beim Kochen, ein sicherer Umgang mit Zahlen ist überall gefragt. Auch im Einstellungstest stehen die mathematischen Fähigkeiten auf dem Prüfstand. Denn Verwaltungsfachangestellte müssen rechnen können. So zum Beispiel, wenn sie Gebühren berechnen, Fördermittel bewilligen oder Haushalts- und Finanzpläne erstellen. Doch nicht alle Aufgaben im Eignungstest sind klassische Matheaufgaben mit Zahlen. Stattdessen müssen Sie manchmal mit Symbolen rechnen.

Rechnen mit Symbolen im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte | Mathe

Im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte kommen Fragen und Übungen zu verschiedenen Teilgebieten der Mathematik vor. Die Bandbreite reicht von den Grundrechenarten über die Zins- und Prozentrechnung bis hin zur Geometrie. Schätzaufgaben oder Kettenrechnungen können genauso auf dem Programm stehen wie das Bruchrechnen oder der Dreisatz.

Allerdings geht es im Mathetest nicht immer nur darum, wie gut Sie im eigentlichen Sinne rechnen können. Bei einigen Aufgabentypen kommt es eher darauf an, dass Sie Inhalte erfassen, Muster erkennen, Verhältnisse richtig deuten und logische Schlussfolgerungen ziehen. Und in diese Kategorie gehören auch die Testfragen zum Rechnen mit Symbolen. Wie die Übungen funktionieren und was es überhaupt damit auf sich hat, schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Wie sehen die Aufgaben zum Rechnen mit Symbolen im Einstellungstest aus?

Bei den Übungen zum Symbolrechnen ist der Name tatsächlich Programm. Denn die Aufgaben bestehen aus mathematischen Gleichungen. Doch Sie rechnen nicht wie sonst mit Zahlen, sondern mit Symbolen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Prozentrechnung im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte | Mathe

In den Gleichungen ersetzen also Symbole die Ziffern. Bei den Symbolen handelt es sich meist um einfache geometrische Figuren wie Quadrate, Dreiecke oder Kreise. Aber auch andere Symbole wie Sterne, Herzen oder Fahrzeuge sind möglich.

Jedes Symbol steht für eine Ziffer zwischen 0 und 9. Ein einzelnes Symbol ersetzt eine einstellige Zahl, zwei oder drei Symbole nebeneinander stellen dementsprechend eine zwei- oder dreistellige Zahl dar.

Die Gleichungen selbst belassen es in aller Regel bei den Grundrechenarten. Gefragt sind also Plus, Minus, Mal und Geteilt. Andere Rechenarten wie zum Beispiel Wurzeln oder Potenzen sind die Ausnahme. Und falls sie doch vorkommen sollten, dann stecken Rechnungen dahinter, die Sie problemlos im Kopf ausrechnen können.

Die Aufgabenstellung zeigt Ihnen eine Gleichung. Außerdem nennt sie ein bestimmtes Symbol. Sie müssen daraufhin erkennen, welche Zahl Sie für das genannte Symbol einsetzen müssen, damit die Gleichung stimmt.

Allein anhand der Beschreibung können Sie sich vielleicht noch nicht viel unter dem Rechnen mit Symbolen vorstellen. Zum besseren Verständnis zeigen wir Ihnen deshalb ein Beispiel:

Welche Zahl ersetzt das Quadrat?

Grafik zu Rechnen mit Symbolen

 

 

a) 0
b) 2
c) 4
d) 6


Lösung: b

Erklärung: Als Lösung kommt nur die 2 in Frage, denn das Ergebnis der Gleichung ist eine einstellige Zahl. Würden Sie das Quadrat durch die 4 oder die 6 ersetzen, hätte die Rechnung ein zweistelliges Ergebnis. Die 0 scheidet aus, weil es bei der 0 bleibt, egal wie oft Sie diese addieren.

Auswahlfragen in zwei Varianten

Die Aufgaben zum Rechnen mit Symbolen im Test werden so gut wie immer als Auswahlfragen gestellt. Auswahlfrage meint, dass Sie mehrere Lösungsvorschläge zur Auswahl haben. Sie müssen also nicht selbst überlegen, welche Ziffer das Symbol mathematisch und logisch richtig ersetzt. Stattdessen können Sie die korrekte Lösung aus den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten aussuchen.

Dabei kann es sein, dass die Testfragen wie in unserem Beispiel gestaltet sind und Sie die richtige Antwort markieren müssen. In einigen Auswahlverfahren ist stattdessen das gesuchte Symbol zusammen mit mehreren Ziffern abgebildet. In diesem Fall notieren Sie als Lösung die Zahl, die passt.

Worauf zielen die Rechnen mit Symbolen-Übungen ab?

Im ersten Moment sehen die Rechnungen mit Symbolen vielleicht ziemlich kompliziert und anspruchsvoll aus. In Wahrheit sind sie aber halb so wild. Denn obwohl es ums Rechnen geht, müssen Sie weder ein Mathe-Genie sein noch brauchen Sie ein besonders ausgeprägtes abstraktes Vorstellungsvermögen, um die Aufgaben zu lösen. Wichtiger ist, dass Sie besonnen an die Sache herangehen.

Natürlich ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Sie als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungswirt jemals in die Situation kommen werden, mit Symbolen zu rechnen. Aber es kann gut sein, dass Ihnen Fragestellungen oder Sachverhalte begegnen, die Sie so nicht kennen. Dann sollten Sie in der Lage sein, die Inhalte zu erfassen, Rückschlüsse daraus zu ziehen und logisch richtig weiterzudenken. Beim Symbolrechnen machen Sie letztlich nichts anderes.

Ein anderer Aspekt ist der Zeitdruck. Im Verwaltungswesen und im Büromanagement müssen Sie mitunter Termine im Blick behalten. Außerdem können Sie sich nicht ewig Zeit lassen, um Verwaltungsvorgänge zu bearbeiten. Dennoch müssen Sie aufmerksam vorgehen, damit sich keine Fehler einschleichen.

Im Auswahltest ist es ähnlich. Möglicherweise haben Sie einen Block aus zum Beispiel 25 Rechenaufgaben mit Symbolen vor sich, für den gerade einmal zehn Minuten vorgesehen sind. Dann zählt, dass Sie nicht in Panik geraten, sondern systematisch arbeiten.

Andere Besucher lesen gerade ►   Ergebnisse schätzen im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte | Mathe

Die ungewohnte Aufgabenart und der Zeitdruck erhöhen den Stresspegel. Das ist durchaus beabsichtigt. Auf diese Weise kann die Eignungsprüfung nämlich ermitteln, ob Sie den alltäglichen Anforderungen gewachsen sind, die der Verwaltungsdienst mit sich bringt.

Die Aufgaben zum Rechnen mit Symbolen sind also eine Möglichkeit, um herauszufinden, ob Sie trotz Anspannung in der Lage sind, sich Lösungen rechnerisch und durch logisches Denken anzunähern.

Die Vorgehensweise beim Rechnen mit Symbolen

Zunächst einmal ist wichtig, dass Sie sich von den Prüfungsaufgaben nicht verwirren lassen. Schauen Sie sich die jeweiligen Symbole genau an und überlegen Sie, welche der vorgegebenen Zahlen in Frage kommt. Gehen Sie dabei logisch vor:

  • Sind die einzelnen Symbole und das Ergebnis der Gleichung ein- oder mehrstellig? Sollen Sie zum Beispiel addieren und endet die Gleichung mit einer einstelligen Zahl, muss das gesuchte Symbol eine eher kleine Ziffer ersetzen.
  • Wie enden die Ziffern? Wiederholt sich das Symbol regelmäßig und sieht die Rechnung eine Multiplikation vor, muss die gesuchte Ziffer eine Zahl sein, die mit sich selbst multipliziert in der Grundzahl wieder vorkommt.

Im Verwaltungstest werden Sie wahrscheinlich keine Zeit haben, um jeden Lösungsvorschlag einzeln auszuprobieren. Bevor Sie anfangen zu rechnen, sollten Sie deshalb logisch denken.

Wenn Sie eine Gleichung vor sich sehen, können Sie meist schon aus der Anordnung der Symbole erste Rückschlüsse ziehen. Denn die Übungen enthalten normalerweise nur zwei, höchstens drei unterschiedliche Symbole. Sind Sie der richtigen Lösung auf der Spur, rechnen Sie die Gleichung einmal durch.

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn die Zeit abläuft. Sie sollten zwar versuchen, die Aufgaben zügig durchzuarbeiten, um möglichst viele Fragen zu schaffen. Aber viele Eignungsauswahlverfahren sind so angelegt, dass es praktisch unmöglich ist, alle Testfragen zu beantworten.

Bleiben Sie also ruhig und konzentrieren Sie sich darauf, die Gleichungen, die Sie lösen, richtig zu entschlüsseln. Denn ein paar Antworten weniger, die dafür aber stimmen, bringen Ihnen unterm Strich mehr als sehr viele Lösungen, von denen etliche falsch sind.

Wie kann ich mich auf das Symbolrechnen vorbereiten?

Was den Aufgabentyp angeht, ist das Rechnen mit Symbolen schnell zu durchschauen. Aus der Aufgabenstellung geht klar hervor, was zu tun ist. Das Verständnis sollte also kein Problem sein.

Die praktische Durchführung hingegen ist etwas anderes. Im Alltag wird Ihnen das Symbolrechnen kaum begegnen und auch in der Schule werden Sie wahrscheinlich wenig Erfahrung damit gesammelt haben.

Andererseits ist das Rechnen mit Symbolen eine Aufgabenart, die im Einstellungstest der Verwaltung und generell in Auswahlverfahren auch außerhalb des öffentlichen Dienstes sehr oft auftaucht. Allein schon deshalb sollten Sie sich mit dem Symbolrechnen vertraut machen.

Übungsaufgaben

Die beste Vorbereitung besteht darin, dass Sie Übungsaufgaben lösen. Üben Sie mit Beispielen, lernen Sie den Aufgabentyp kennen. Sie bekommen einen Eindruck davon, wie die Testfragen aussehen und wie schwierig sie sind. Gleichzeitig entwickeln Sie eine gewisse Routine und können sich Ihre Lösungsstrategie zurechtlegen.

Anfangs werden Sie vielleicht etwas länger brauchen. Doch Sie werden feststellen, dass Sie umso schneller und einfacher auf die Lösung kommen, je mehr Übungsaufgaben Sie bearbeitet haben. Denn ähnlich wie bei Matrizen, Zahlenreihen und anderen Übungen, die mit Logik, Abstraktion und Mathe zu tun haben, hilft auch ein gezieltes Rechnen mit Symbolen-Training dabei, Ihre Fähigkeiten in diesem Bereich nachhaltig zu verbessern. Und dieses Können wird Ihnen an anderen Stellen im Beamtentest ebenfalls zugutekommen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Zinsrechnung im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte | Mathe

Grundrechenarten und Kopfrechnen

Im Rahmen Ihrer Vorbereitung auf den Eignungstest für Verwaltungsfachangestellte sollten Sie außerdem die Grundrechenarten wiederholen. Rufen Sie sich die wichtigsten Regeln dazu in Erinnerung. Und gehen Sie das Einmaleins durch. Auch das Kopfrechnen sollten Sie üben. Solche Kenntnisse brauchen Sie nicht nur beim Rechnen mit Symbolen, sondern bei einer ganzen Reihe von Prüfungsaufgaben im Assessment Center der Verwaltung.

Für Ihr Testtraining haben wir Übungsaufgaben zum Thema bereitgestellt. Natürlich finden Sie auf unserer Seite auch Infos, Beispiele und Tipps für alle anderen Testfelder der Eignungsprüfung. Online und in Fachbüchern gibt es ebenfalls Beispielaufgaben, mit denen Sie üben können.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.