Den Beamtentest bestehen | Ein Leitfaden mit Tipps

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Infos zu Beamtentest bestehen

Eine Einstellung im Verwaltungswesen setzt voraus, dass Sie den Beamtentest bestehen.

Der öffentliche Dienst bietet viele abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten. Hinzu kommen ein sicheres Arbeitsverhältnis, eine attraktive Bezahlung und gute Aufstiegschancen. Eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter schafft die Grundlage für den beruflichen Weg. Später können Sie zum Beispiel eine Weiterbildung zum Verwaltungswirt dranhängen oder mittels Studium zum Diplomverwaltungswirt aufsteigen. Doch bevor es soweit ist, müssen Sie erst einmal den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte meistern. Wir geben Tipps, wie Sie den Beamtentest bestehen!

Der Beamtentest | Online-Training

Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen und haben Spaß daran, anderen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen? Planen, Organisieren und Büromanagement sind Dinge, die Ihnen gut liegen? Sie interessieren sich für rechtliche, politische und gesellschaftliche Fragen? Und Sie möchten gerne dazu beitragen, dass das Gemeinwohl und der Staat funktionieren? Gegen einen krisensicheren Job mit guter Bezahlung haben Sie natürlich auch nichts einzuwenden? Dann könnte eine Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung genau das Richtige für Sie sein.

Der öffentliche Dienst sucht junge und engagierte Leute, die sich einbringen möchten. Andererseits sind die Stellen begehrt. Oft gibt es weit mehr Bewerber als Ausbildungsplätze und Jobs. Aus diesem Grund führen die Behörden Auswahlverfahren mit Eignungstests und Assessment Centern durch. Nur die Teilnehmer, die den Beamtentest bestehen und gut dabei abschneiden, sichern sich die Chance auf eine Zusage.

Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte Dauer

Doch die gute Nachricht ist: Der Verwaltungstest ist keine unüberwindbare Hürde. Mit einer soliden Vorbereitung und ein paar Tipps im Hinterkopf ist der Eignungstest für Verwaltungsfachangestellte absolut machbar.

Darum geht es im Beamtentest

Der Einstellungstest soll zeigen, ob Sie die Kenntnisse und Fähigkeiten mitbringen, die Sie für eine Tätigkeit im Verwaltungsdienst brauchen. Dabei geht es aber nicht um spezielles Fachwissen, das exakt auf den Beruf zugeschnitten ist.

Wenn Sie als Bewerber die Ausbildung oder die Einarbeitung in der jeweiligen Behörde erst noch vor sich haben, können Sie viele fachspezifische Dinge schließlich noch gar nicht wissen. Der Auswahltest will vielmehr herausfinden, ob Sie den Anforderungen im Allgemeinen gerecht werden. Es geht also darum, ob Sie grundsätzlich für den Job geeignet sind. Aus diesem Grund wird der Beamtentest auch als Eignungsprüfung bezeichnet.

Ein großes Thema beim Test ist die deutsche Sprache. Denn zum einen funktioniert Kommunikation ohne Sprachkenntnisse nicht. Und zum anderen zählt die deutsche Sprache zu den wichtigsten Werkzeugen im Verwaltungswesen. Im Beamtentest sind deshalb Fragen und Aufgaben zu Wortschatz, Grammatik, Rechtschreibung und Textverständnis Standard. Bei einigen Behörden beinhaltet der Deutschtest neben Testfragen auch ein Diktat oder einen Aufsatz.

Weitere Inhalte des Einstellungstests sind Mathe und Allgemeinwissen. Im Bereich Allgemeinwissen geht es zum Beispiel um Politik, Landeskunde, Technik und Physik, Geschichte, Erdkunde oder interkulturelles Wissen.

Dazu kommen beim Beamtentest Übungen, die Ihre Merkfähigkeit und Ihr Konzentrationsvermögen testen. Aufgaben aus dem Themenfeld Logik machen die Inhalte komplett. Diese Fragen sollen in erster Linie zeigen, ob Sie Muster erkennen, Zusammenhänge durchschauen und logisch richtige Schlussfolgerungen daraus ziehen können.

So bestehen Sie den Beamtentest – 5 Tipps

Einerseits werden Sie sich über die Einladung zum Einstellungstest der Verwaltung sicher freuen. Immerhin ist die Einladung der Beleg dafür, dass Ihre Bewerbung die erste Runde im Eignungsauswahlverfahren überstanden hat. Sie sind nach wie vor im Rennen und die Behörde möchte sich nun ein genaueres Bild von Ihnen machen.

Andererseits mischt sich vermutlich Nervosität unter die Freude. Ob und wie gut Sie den Beamtentest bestehen, entscheidet schließlich darüber, ob es mit Ihrem Wunschberuf klappt. Ihr Ergebnis beim Eignungstest ist zwar nicht das einzige Kriterium für eine Zu- oder Absage. Doch wenn Sie am Auswahlverfahren scheitern, rückt eine Einstellung erst einmal ein großes Stück in die Ferne.

Natürlich sollten Sie die Eignungsprüfung nicht unterschätzen. Aber Sie brauchen auch keine Angst davor zu haben. Wir geben Ihnen fünf Tipps für ein gutes Gelingen mit auf den Weg:

1. Bereiten Sie sich auf den Beamtentest vor.

Ein großer Vorteil für Sie ist, dass Sie sich sehr gut auf den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte vorbereiten können. Der genaue Ablauf unterscheidet sich zwar je nach Behörde und Art des Verwaltungsdienstes ein wenig voneinander. Aber der grundsätzliche Aufbau der Tests ist sehr ähnlich und ändert sich auch nicht großartig.

Deshalb sollten Sie mit Übungsaufgaben und Mustertests trainieren. Auf diese Weise lernen Sie die verschiedenen Aufgaben-Arten kennen, die Sie beim Beamtentest erwarten. So wissen Sie, wie die Fragen gestellt werden, worauf es dabei ankommt und wie Sie beim Lösen am besten vorgehen. Außerdem müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie über Testfragen stolpern, die Sie so noch nie gesehen haben und deshalb nichts damit anfangen können.

Auf unserer Seite haben wir Testfragen und -aufgaben zu allen Themen vom Beamtentest vorbereitet.

Daneben finden Sie im Internet weitere Seiten und Foren, auf denen Sie üben können. Auch einige Behörden und Unternehmen haben auf ihren Webseiten Mustertests bereitgestellt. Außerdem können Sie sich Bücher mit Infos und Prüfungsaufgaben besorgen. Und dabei können Sie ruhig zu älteren, gebrauchten Büchern greifen. Denn vor allem die Aufgaben in Bereichen wie Mathe, Logik oder Konzentration bleiben gleich.

Andere Besucher lesen gerade ►   Verwaltungswirt: Infos zu Beruf, Ausbildung und Eignungstest

2. Simulieren Sie die Prüfungssituation.

Bei Ihrem Beamtentest Training ist wichtig, dass Sie sich zunächst mit den verschiedenen Varianten von Aufgaben und Übungen vertraut machen. Bei der Eignungsprüfung werden Sie keine Zeit haben, um sich mit dem Prinzip hinter einer Aufgabenstellung zu befassen.

Zeit ist dann auch das richtige Stichwort. In der zweiten Phase Ihrer Vorbereitung sollten Sie nämlich die Situation in der Prüfung nachstellen. Setzen Sie sich ein zeitliches Limit, wenn Sie Testfragen beantworten. Als Faustregel gilt, dass Sie pro Aufgabe maximal eine Minute einplanen sollten. Denn dieses Zeitfenster werden Sie auch beim Beamtentest haben.

Wenn Sie die Prüfungssituation imitieren, gewöhnen Sie sich an den Druck. Gleichzeitig können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie gut Sie beim Test abgeschnitten hätten. So bringen Sie dann auch in Erfahrung, welche Themen Ihnen gut liegen und in welchen Bereichen Sie noch etwas intensiver üben sollten.

3. Fangen Sie rechtzeitig an.

Wie viel Zeit Sie für Ihre Vorbereitung haben, ist verschieden. Einige Behörden verschicken die Einladungen schon Wochen vor dem Testtermin, andere Behörden laden Sie eher kurzfristig ein. Erfüllen Sie die formalen Kriterien für eine Einstellung, können Sie aber im Prinzip schon langsam mit dem Üben beginnen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass Sie zum Beamtentest eingeladen werden, ist dann ziemlich groß.

Insgesamt sollten Sie besser zu früh als zu spät mit dem Testtraining beginnen. Eine gute Vorbereitung ist innerhalb von ein paar Tagen kaum zu schaffen. Dazu sind die Themen und die Übungen zu breit gefächert.

Außerdem werden Sie die Vorbereitung meist neben der Schule oder Ihrem jetzigen Job bewerkstelligen müssen. Folglich werden Sie oft gar nicht Möglichkeit und vermutlich auch wenig Lust haben, täglich stundenlang zu lernen.

Sinnvoll ist auch, wenn Sie nicht blind loslegen, sondern sich einen Plan machen. Schauen Sie sich die einzelnen Abschnitte vom Beamtentest an und ermitteln Sie, wo Ihre Stärken und Ihre Schwächen liegen. So können Sie sich gezielt die Themen vornehmen, die Ihnen noch größere Probleme bereiten.

4. Bleiben Sie ruhig.

Ein Einstellungstest ist so konzipiert, dass es praktisch unmöglich ist, alle Aufgaben innerhalb der Zeit zu bearbeiten und dann auch noch richtig zu lösen. Dieser künstlich erzeugte Druck soll ans Licht bringen, wie belastbar Sie sind und wie gut Sie mit Stress zurechtkommen. Als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachwirt müssen Sie in schwierigen Situationen schließlich ebenfalls einen kühlen Kopf bewahren, leistungsfähig bleiben und Ihre Arbeit konzentriert erledigen.

Für Ihre Teilnahme am Beamtentest heißt das:

  • Lesen Sie sich die Fragestellung und die Antwortmöglichkeiten aufmerksam durch. Bearbeiten Sie die Aufgaben dann konzentriert, aber zügig.
  • Die meisten Testfragen sind Auswahlfragen. Falls Sie eine Antwort nicht auf Anhieb wissen, dann raten Sie zur Not. Sie bestehen den Beamtentest, wenn Sie eine gewisse Quote erreichen. Ein paar Fehler können Sie sich leisten.
  • Vertrödeln Sie keine kostbare Zeit, indem Sie sich zu lange mit einer Frage aufhalten. Sie werden nur unnötig nervös, wenn Sie feststellen, dass Ihnen die Zeit davonläuft.
  • Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn andere Bewerber schneller fertig sind oder andersherum länger brauchen als Sie. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Test.
  • Rufen Sie sich immer wieder in Erinnerung, dass Sie geübt haben und die Aufgaben beherrschen. Das beruhigt und gibt Sicherheit, wenn Sie merken, dass Sie nervös werden.
  • Wenn Sie sich aussuchen können, in welcher Reihenfolge Sie die Aufgaben bearbeiten, fangen Sie ruhig mit den Themen an, die Ihnen weniger gut liegen. So haben Sie das Schlimmste weg und können den Rest entspannter angehen.
Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte

5. Bewerben Sie sich auch bei anderen Arbeitgebern.

Inzwischen gibt es sehr viele Arbeitgeber, die Einstellungstests bei der Bewerberauswahl einsetzen. Und auch wenn jeder Eignungstest seine Besonderheiten hat, ist der grobe Ablauf vergleichbar.

Hilfreich kann deshalb sein, wenn Sie sich bei Unternehmen und Organisationen bewerben, die gar nicht unbedingt auf Ihrer Wunschliste stehen. Nehmen Sie dort an den Auswahlverfahren teil, sammeln Sie nämlich wertvolle Erfahrung.

Sie wissen, was auf Sie zukommt und wie sich die Testsituation anfühlt. Außerdem finden Sie heraus, wo es hapert und was Sie besser machen können. Diese Erkenntnisse können Sie nutzen, wenn Sie dann den entscheidenden Einstellungstest für die öffentliche Verwaltung absolvieren.

Wenn Ihr Ergebnis nicht so gut war, wie erhofft

Trotz guter Vorbereitung kann es passieren, dass es beim Test nicht rund läuft. Vielleicht waren Sie zu nervös und konnten sich deshalb nicht konzentrieren. Möglicherweise sind Ihnen zu viele Leichtsinnsfehler unterlaufen. Oder Sie haben einfach keinen guten Tag erwischt.

Wenn Sie den Beamtentest nicht bestehen oder Ihr Ergebnis für eine Einstellung nicht ausreicht, ist das natürlich schade. Aber die Welt geht davon nicht unter. Bei den meisten Behörden können Sie den Einstellungstest wiederholen. Lassen Sie sich also nicht entmutigen, sondern starten Sie einen zweiten Anlauf.

Überlegen Sie außerdem, ob es unbedingt die Behörde sein muss, bei der Sie sich beworben hatten. Den Beruf des Verwaltungsfachangestellten gibt es schließlich in fünf verschiedenen Fachrichtungen. Und gerade die kleineren Behörden und Institutionen erhalten oft deutlich weniger Bewerbungen als die großen, namhaften Ämter und Organisationen. Wo die Konkurrenz kleiner ist, sind die Chancen auf eine Einstellung höher. Vielleicht klappt es so ja mit Ihrem Traumberuf.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.