Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte – Tipps für ein gutes Gelingen

Aktualisiert am 4. Januar 2022 von Ömer Bekar

Tipps Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte

Wenn Sie ein paar Tipps beherzigen, ist der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte halb so wild.

Sie haben eine Einladung zum Einstellungstest bekommen? Das ist eine gute Nachricht! Denn offensichtlich ist Ihre Bewerbung so gut angekommen, dass sich die Verwaltung nun ein genaueres Bild von Ihnen machen möchte. Bei der Eignungsprüfung haben Sie die Chance, mit guten Leistungen zu überzeugen und zu beweisen, dass Sie das Zeug zum Verwaltungsfachangestellten oder Verwaltungsfachwirt haben. Und damit nichts schiefgeht, geben wir Ihnen nützliche Tipps für Ihre Teilnahme am Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte mit auf den Weg.

Einstellungstest Verwaltungsfachangestellte

Wenn Sie sich für eine Ausbildung, einen Job oder eine Umschulung im Verwaltungswesen bewerben, nehmen Sie so gut wie immer an einem Auswahlverfahren teil, das einen schriftlichen Eignungstest mit einem Assessment Center kombiniert.

Dass kaum eine Behörde auf so ein Eignungsauswahlverfahren verzichtet, hat vor allem zwei Gründe. Der erste Grund ist, dass es oft weit mehr Bewerber als freie Stellen gibt. Durch den Beamtentest kann die Behörde die Kandidaten herausfiltern, die den Anforderungen weniger gut gerecht werden.

Als zweiter Grund kommt dazu, dass ein Einstellungstest objektivere Erkenntnisse liefert als nur ein Vorstellungsgespräch. Weil alle Teilnehmer die gleichen Aufgaben bearbeiten, sind die Ergebnisse miteinander vergleichbar.

Außerdem kann die Behörde die Fragen und Übungen so zusammenstellen, dass der Test die Eigenschaften und Fähigkeiten prüft, die für die Tätigkeit im Verwaltungsdienst wichtig und notwendig sind. So bleiben am Ende die Bewerber übrig, die am besten für die Stelle geeignet sind.

Doch was heißt das alles für Sie? Wie meistern Sie den Auswahltest erfolgreich? Wir haben einige Tipps rund um den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte zusammengetragen!

Der Ablauf vom Verwaltungstest im Überblick

Haben Sie es nach Ihrer Bewerbung in die zweite Auswahlrunde geschafft, erhalten Sie eine Einladung zum Einstellungstest der öffentlichen Verwaltung. Je nach dem, wo im öffentlichen Dienst Sie sich beworben haben, findet der Test entweder direkt in der Behörde, in einem Testzentrum des Arbeitgebers oder an der Verwaltungsschule statt, die Sie während Ihrer Ausbildung besuchen werden.

Andere Besucher lesen gerade ►   Den Beamtentest bestehen | Ein Leitfaden mit Tipps

Den Anfang macht in aller Regel der schriftliche Einstellungstest. Er wird meist am Computer durchgeführt, Fragebögen auf Papier gibt es inzwischen kaum noch. Bei einigen Behörden nehmen Sie aber auch zuerst von Zuhause aus an einem Online-Test teil. Schneiden Sie dabei gut ab, geht es danach mit dem Auswahlverfahren vor Ort weiter.

Beim Eignungstest stehen Ihre kognitiven Leistungen im Mittelpunkt. Es geht weniger um Sie als Person und um Ihre Persönlichkeit. Stattdessen zielen die Testfragen hauptsächlich auf Ihre fachliche Eignung für den Beruf ab. Dazu behandeln die Aufgaben verschiedene Bereiche und Wissensgebiete. Dazu gehören:

Haben Sie den schriftlichen Eignungstest erfolgreich gemeistert, folgt einige Zeit später der mündliche Teil vom Test. Je nach Behörde besteht er nur aus einem Vorstellungsgespräch oder aus einem Assessment Center. In letztem Fall können ein kurzer Vortrag und Gruppenaufgaben auf dem Programm stehen.

Die richtige Vorbereitung auf den Einstellungstest der Verwaltung

Der Eignungstest für Verwaltungsfachangestellte umfasst nicht nur Aufgaben, Fragen und Übungen aus verschiedenen Kategorien, sondern beinhaltet auch unterschiedliche Aufgaben-Typen. Einige Testfragen werden Sie mit Ihrem Schul- und Alltagswissen locker beantworten können. Bei anderen Aufgaben müssen Sie logisch weiterdenken, schlussfolgern und auf dieser Basis eine eigene Lösung entwickeln. Und bei wieder anderen Übungen ist entscheidend, dass Sie sehr konzentriert vorgehen.

Wichtig ist, dass Sie sich gezielt auf den Einstellungstest vorbereiten. Natürlich können Sie vorher nicht wissen, welche Aufgaben drankommen und welche Inhalte abgefragt werden. Doch das macht nichts. Denn beim Testtraining geht es in erster Linie darum, dass Sie sich mit den Aufgaben-Arten vertraut machen.

Wenn Sie einen Aufgaben-Typ kennen, verlieren Sie beim Einstellungstest keine Zeit damit, die Fragestellung als solches zu durchschauen. Sie müssen nicht erst verstehen, worum es überhaupt geht, sondern können sich direkt ums Lösen kümmern.

Außerdem bekommen Sie beim Bearbeiten von Übungsaufgaben nicht nur einen Eindruck davon, wie die Testfragen gestellt werden und wie schwierig sie sind. Sondern Sie können für sich in Erfahrung bringen, wo Sie stehen und in welchen Bereichen Sie noch ein wenig Nachholbedarf haben.

Auf unserer Seite haben wir zu allen Rubriken vom Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte Übungen und Aufgaben-Blöcke bereitgestellt. Natürlich finden Sie auch ausführliche Beiträge mit Infos und Tipps zu den einzelnen Abschnitten.

Daneben gibt es im Internet zahlreiche Seiten und Foren, die Sie in Ihr Training für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte einbeziehen können. Und auch entsprechende Bücher können sehr hilfreich sein. Dabei können Sie übrigens ruhig mit älteren Büchern üben. Denn die Aufgaben-Typen in den Testverfahren haben sich nicht großartig verändert.

10 Tipps rund um Ihre Teilnahme am Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte

In der Schule haben Sie etliche Klassenarbeiten geschrieben. Vielleicht haben Sie auch schon die eine oder andere Prüfung abgelegt. Doch die Situation, wenn Sie am Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte teilnehmen, ist noch einmal eine ganz andere.

Das liegt zum einen daran, wie der Test aufgebaut ist und abläuft. Mit einer Arbeit oder Klausur wie in der Schule hat das Ganze wenig gemeinsam.

Zum anderen werden Sie vermutlich angespannt sein. Schließlich entscheidet der Test darüber, ob Sie Ihrem Ziel, Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungswirt zu werden, einen großen Schritt näher kommen.

Aber zerbrechen Sie sich nicht zu sehr den Kopf! Das Auswahlverfahren ist machbar. Das beweisen die vielen Mitarbeiter und Azubis in den Verwaltungen. Und mit ein paar Tipps im Hinterkopf legen Sie den Grundstein für ein erfolgreiches und gutes Abschneiden beim Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte. Und hier kommen die Ratschläge, die wir Ihnen mit auf den Weg geben wollen:

1. Fangen Sie rechtzeitig mit dem Training an.

Um sich die Chance auf ein gutes Testergebnis zu sichern, sollten Sie genug Zeit für die Vorbereitung einplanen. Im Verwaltungstest stehen viele verschiedene Rubriken auf dem Programm. Während der Wissenstest keine großen Überraschungen bereithält, werden Sie in Kategorien wie Logik, Konzentration oder Kreativität vielleicht mehr Übung brauchen, um das Prinzip hinter den Aufgaben zu verstehen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Verwaltungswirt: Infos zu Beruf, Ausbildung und Eignungstest

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte (2022)

  • Für dieses Jahr 2022
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 
Wenn Sie erst kurz vor knapp mit dem Üben beginnen, werden Sie nur unnötig nervös. Zudem fällt das Lernen viel schwerer, wenn Sie befürchten, gar nicht mehr alles zu schaffen. Starten Sie deshalb lieber frühzeitig und gönnen Sie sich zwischendurch Pausen.

2. Starten Sie gut vorbereitet in den Testtag.

Spätestens am letzten Tag vor der Eignungsprüfung sollten Sie Ihre Vorbereitung beenden. Legen Sie die Bücher weg und ruhen Sie sich aus. Denken Sie nicht die ganze Zeit an die Prüfung, sondern lenken Sie sich ab.

Schauen Sie am Vorabend Ihr Outfit durch und packen Sie Ihre Tasche. Zum Test sollten Sie Papier und Stifte, einen kleinen Snack, etwas zu trinken und ein bisschen Bargeld mitnehmen. Denken Sie auch an Ihren Ausweis und an Unterlagen, die Sie eventuell mitbringen sollen.

Am großen Tag stehen Sie rechtzeitig auf. Frühstücken Sie und machen Sie sich in Ruhe fertig. Brechen Sie dann so auf, dass Sie noch genug Puffer haben, falls Sie unterwegs im Stau stehen. Wenn Sie schon abgehetzt und gestresst ankommen, wird es umso schwerer, beim Einstellungstest Leistung abzurufen.

3. Hören Sie zu und fragen Sie nach.

Trotz guter Vorbereitung kann es passieren, dass Sie im Verwaltungstest auf Aufgaben stoßen, die Sie so nicht kennen. In aller Regel wird aber genau erklärt, was bei den jeweiligen Testfragen zu tun ist. Oft gibt es auch ein oder mehrere Beispiele zum besseren Verständnis.

Hören Sie deshalb gut zu, was die Prüfer erklären. Das gilt nicht nur für die Aufgaben als solches, sondern zum Beispiel auch für Infos zum Ablauf des Tests oder zur Art, wie Sie Ihre Lösungen notieren sollen. Und wenn Ihnen etwas unklar ist, fragen Sie nach.

Es muss Ihnen nicht peinlich sein, sich noch einmal zu vergewissern. Die Prüfer sind dafür da, um Sie durch den Test zu begleiten. Sie tun sich keinen Gefallen, wenn Sie aus falscher Scham nichts sagen, obwohl Sie etwas nicht verstanden haben.

4. Lesen die Fragen und die Antworten aufmerksam.

Im Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte können zwar auch ein paar Aufgaben vorkommen, bei denen Sie Begriffe oder Symbole zuordnen oder Ihre Antwort frei formulieren müssen. Beim Großteil aller Testfragen handelt es sich aber um sogenannte Auswahlfragen. Auch Multiple-Choice-Aufgaben genannt, bekommen Sie dabei zu jeder Frage mehrere Lösungsvorschläge zur Auswahl.

Sehr wichtig ist, dass Sie immer sowohl die Frage als auch die Antworten gründlich lesen. Denn es kann gut sein, dass ein kleines Detail für die Lösung maßgeblich ist. Auch doppelte Verneinungen sind eine beliebte Methode, um Ihnen eine Falle zu stellen.

5. Behalten Sie die Zeit im Blick.

Der Beamtentest soll Ihre fachliche Eignung prüfen und aufzeigen, wie gut Ihnen die verschiedenen Bereiche liegen. Gleichzeitig ermittelt er aber auch, ob Sie trotz Stress und Druck leistungsfähig sind. Aus diesem Grund ist die Zeit, die Sie für die einzelnen Aufgaben haben, meist recht knapp bemessen.

Für Sie heißt das, dass Sie die Uhr im Blick haben sollten. Arbeiten Sie die Aufgaben zügig durch und halten Sie sich nicht zu lange mit einer Frage auf. Hängen Sie fest, lassen Sie diese Aufgabe zunächst aus oder raten Sie. Vielleicht können Sie später noch einmal darauf zurückkommen.

Wenn Sie sich an einer Testfrage verbeißen, riskieren Sie nur, dass Sie hektisch werden, weil Ihnen die Zeit zunehmend davonläuft.

6. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen die Fragen immer schwerer vorkommen.

Möglicherweise werden Sie das Gefühl haben, dass die Aufgaben vom Einstellungstest immer schwieriger werden. Dieses Gefühl täuscht Sie nicht. Tatsächlich sind viele Tests so aufgebaut, dass die Aufgaben einer Gruppe recht einfach beginnen und dann zunehmend kniffliger werden.

Andere Besucher lesen gerade ►   Eignungstest Verwaltungsfachangestellte: Ein Erfahrungsbericht vom Test

Bei Zahlenreihen ist dieses Prinzip oft gut nachvollziehbar. Während die ersten Zahlenreihen noch leicht zu durchschauen sind, bleiben die Regeln der letzten Zahlenreihen ein Rätsel.

Lassen Sie sich nicht verunsichern. Fangen Sie mit einem Aufgaben-Block an und bearbeiten Sie so viele Fragen, wie Sie eben schaffen. Niemand erwartet, dass Sie alle Testaufgaben richtig lösen. Um Sie auf die Probe zu stellen, sind die Tests oft so aufgebaut, dass das gar nicht möglich ist.

7. Bleiben Sie ruhig.

Wie schon erwähnt, ist der Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte in aller Regel so aufgebaut, dass es praktisch unmöglich ist, alle Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu bearbeiten und dann auch noch richtig zu lösen. Machen Sie sich deshalb keine Sorgen, wenn Sie die eine oder andere Frage nicht beantworten können. Statt lange zu grübeln, raten Sie zur Not und machen Sie mit der nächsten Frage weiter.

Im Test werden Sie auf Aufgaben-Typen stoßen, die Ihnen besser von der Hand gehen als andere. Auch das nicht völlig normal. Niemand kommt mit allen Aufgaben-Arten gleich gut zurecht. Versuchen Sie, Ihr Bestes zu geben.

Bei der Auswertung spielt nicht nur die Quote der richtigen Antworten eine Rolle. Oft zählt genauso, wie Sie an die Sache herangegangen sind, ob Sie sich um einen Lösungsweg bemüht und ob Sie bis zum Ende durchgehalten haben.

Und: Lassen Sie sich nicht davon beeindrucken, dass andere Teilnehmer vielleicht früher fertig sind als Sie oder andersherum deutlich länger brauchen. Konzentrieren Sie sich einzig auf sich und Ihren Test.

8. Haken Sie beantwortete Testfragen ab.

Selbst wenn Sie am Ende noch Zeit haben sollten, ist es oft keine gute Idee, die Antworten noch einmal zu überprüfen. Denn meistens ist die erste Eingebung richtig. Je länger Sie überlegen, desto größer ist die Gefahr, dass Sie unsicher werden.

Möglicherweise korrigieren Sie dann eigentlich richtige Antworten ins Falsche. Besser ist, wenn Sie die Testfragen aufmerksam und konzentriert durcharbeiten und es dann aber auch belassen.

9. Achten Sie auf einen professionellen Auftritt.

Im Auswahlverfahren zählen nicht nur Ihre Testergebnisse. Die Prüfer beobachten die ganze Zeit über, wie Sie sich verhalten. Legen Sie deshalb gute Umgangsformen an den Tag. Treten Sie professionell auf, bleiben Sie freundlich und verhalten Sie sich fair.

Denken Sie daran, dass Verwaltungsfachangestellte in gewisser Hinsicht Dienstleister sind. Im Umgang mit anderen ist deshalb ein höfliches Benehmen und im Büromanagement Teamgeist gefragt. Zeigen Sie, dass Sie diese Eigenschaften mitbringen.

10. Lassen Sie sich nicht entmutigen.

Lädt Sie die Behörde nach dem Eignungstest zum Vorstellungsgespräch ein, wird Ihnen wahrscheinlich egal sein, wie Sie beim Test abgeschnitten haben. Schließlich sind Sie eine Runde weiter und der gewünschten Stelle ein großes Stück näher.

Aber es kann eben auch sein, dass auf den Test eine Absage folgt. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen. Dass Sie aus dem Rennen sind, heißt nicht, dass Sie als Verwaltungsfachangestellter ungeeignet sind. Und die Absage muss auch nicht bedeuten, dass Ihre Leistungen zu schlecht waren oder Sie den Test gar nicht bestanden haben.

Im öffentlichen Dienst gibt es oft weit mehr gute und geeignete Bewerber als Stellen. Deshalb liegt es in der Natur der Sache, dass nicht alle Testteilnehmer eingestellt werden können.

Lassen Sie sich also nicht vom Ihrem Weg abbringen. Bewerben Sie sich weiter, vielleicht auch bei anderen Behörden und Arbeitgebern. Manchmal klappt es eben erst im zweiten oder dritten Anlauf.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte (2022)

  • Für dieses Jahr 2022
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Ömer Bekar. Wir erstellen seit 2006 mit meinem Unternehmen Vorbereitungskurse für Einstellungstests und konzipieren auch für Behörden und Unternehmen Online-Eignungstests sowie Bewerbungsauswahlverfahren. Wir möchten mit dieser Seite Menschen helfen, die sich auf den schwierigen Einstellungstest des Verwaltungsfach-Angestellten vorbereiten möchten. Gibt es, was Dich besonders interessiert, worüber ich schreiben sollte? Schreibe mir an oemer.bekar [at] stadtverwaltungstest.de.

Einstellungstest-Training für Verwaltungsfach-Angestellte

  • Für dieses Jahr 2022
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil

Premium Training freischalten