Einstellungstest Verwaltungsangestellter Bayern: Infos zum Auswahltest

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Infos zum Einstellungstest Verwaltungsangestellter Bayern

Das Herzstück vom Eignungstest als Verwaltungsfachangestellter in Bayern ist eine schriftliche Prüfung.

Wie fast überall im öffentlichen Dienst und in der Verwaltung gibt es auch in Bayern einen Einstellungstest für künftige Verwaltungsfachangestellte. Zuständig für den Test ist der sogenannte Landespersonalausschuss. Dabei findet die Eignungsprüfung gut ein Jahr vor Beginn der Ausbildung statt. Gleichzeitig können Sie sich nur innerhalb einer bestimmten Frist für die Teilnahme am Auswahlverfahren anmelden. Was das genau bedeutet und was Sie sonst noch zum Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern wissen sollten, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt.

 

Einstellungstest für Verwaltungsangestellte in Bayern

In Bayern beginnen die Ausbildungen in den klassischen Verwaltungsberufen alljährlich im Herbst. Die Ausbildungen finden im dualen System statt. Dabei wechseln sich Abschnitte, in denen Sie die Theorie lernen, mit praktischen Abschnitten in den Behörden ab. Dadurch können Sie Ihr erlerntes Wissen gleich in der Praxis anwenden und sammeln schon erste Berufserfahrung.

Doch die Ausbildungs- und Arbeitsplätze sind begehrt. Oft gibt es weit mehr Bewerber als freie Stellen. Das ist mit ein Grund dafür, warum ein Eignungsauswahlverfahren durchgeführt wird. Durch den Eignungstest können die Behörden nämlich ermitteln, ob Sie alles mitbringen, was Sie für eine Tätigkeit im Verwaltungswesen brauchen.

Andere Besucher lesen gerade ►   Verwaltungsangestellter Hessen - Berufe und Einstellungstest

Bleibt aber die Frage, wie der Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern abläuft. Das erklären wir jetzt!

Das Auswahlverfahren in Bayern im Überblick

Der Einstellungstest der Verwaltung in Bayern ist ein zentrales Verfahren und findet einmal pro Jahr statt. Weil sich der Test immer nur auf eine Einstellung im Folgejahr bezieht, müssen Sie im Jahr vor Ihrem gewünschten Ausbildungsbeginn an der Eignungsprüfung teilnehmen.

Um Ihre Qualifikation für den Verwaltungsdienst zu ermitteln, bildet der Auswahltest eine Gesamtnote. Sie setzt sich aus Ihren Schulnoten in bestimmten Fächern und Ihrem Ergebnis bei der schriftlichen Prüfung zusammen. Die Schwerpunkte des schriftlichen Tests bilden Deutsch, Allgemeinwissen und logisches Denken.

Damit Sie am Beamtentest in Bayern teilnehmen können, müssen Sie sich zum einen rechtzeitig anmelden. Dazu stellen Sie einen Online-Antrag beim Landespersonalausschuss. Zum anderen müssen Sie die Anforderungen erfüllen, die eine Zulassung voraussetzt.

Nach einer erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie online eine Bestätigung und zusätzlich dazu auch noch einmal eine Bestätigung per Post. Zwei Wochen vor dem Verwaltungstest liegt dann die Einladung im Briefkasten. Diese Einladung gilt als Zulassungsbescheid für die Teilnahme am Einstellungstest. Darin finden Sie alle wichtigen Infos, so zum Beispiel die genaue Adresse von Ihrem Prüfungsort und Hinweise rund um die Prüfung.

Die Eignungsprüfung findet immer an einem Montagvormittag im Juli statt. Sind Sie noch Schüler, geben Ihnen die Prüfer einen Vordruck mit, in dem Ihre Schule Ihre Noten in Deutsch und Mathe bestätigen muss. Diesen Nachweis müssen Sie dem Landespersonalausschuss bis zum Beginn der Sommerferien vorlegen.

Ihr Zeugnis vom Auswahlverfahren, das Ihre Gesamtnote und Ihren Platz in der Rangliste enthält, erhalten Sie bis September. Gleichzeitig erfahren Sie, ob und bei welcher Behörde Sie eingestellt werden können. Daraufhin meldet sich die Behörde bei Ihnen und fordert Ihre Bewerbungsunterlagen an. Außerdem lädt Sie die Behörde zum Vorstellungsgespräch oder in einigen Laufbahnen auch zum einem Assessment-Center ein.

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern

Bewerben Sie sich für die öffentliche Verwaltung, werden Sie nicht nur als Verwaltungsfachangestellter tätig. Sondern Sie schlagen gleichzeitig auch eine Laufbahn als Beamter ein. Aus diesem Grund gibt es ein paar formale Kriterien, die Sie erfüllen müssen, damit Sie für das Auswahlverfahren um einen Ausbildungsplatz zugelassen werden. Nämlich diese:

  • mindestens mittlerer Schulabschluss zum Zeitpunkt der Einstellung
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit zu einem Mitgliedsland der EU oder des EWR
  • jünger als 45 Jahre

Gehen Sie auf ein Gymnasium und werden Sie Ihre schulische Ausbildung mit dem Abitur abschließen, können Sie sich auch für die dritte Qualifikationsebene bewerben. Die dritte Qualifikationsebene hieß früher gehobener Dienst. In diesem Fall absolvieren Sie dann keine Ausbildung, sondern ein Studium. Für Studienplätze gibt es ein eigenes Auswahlverfahren. Nähere Infos dazu finden Sie auf der Internetseite des Landespersonalausschusses.

Der Online-Antrag für das Auswahlverfahren

Für die Teilnahme am Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern melden Sie sich online auf der Seite des Landespersonalausschusses an. Dabei müssen Sie aber auf den Zeitraum achten, in dem eine Anmeldung möglich. Die genauen Termine werden auf der Seite veröffentlicht.

Meist läuft der Anmeldezeitraum von Februar bis Mai eines Jahres für eine Einstellung im darauffolgenden Jahr. Und in diesem Zeitraum ist auch der Online-Antrag freigeschaltet.

Es genügt fast immer, wenn Sie nur den Online-Antrag ausfüllen. Weitere Unterlagen müssen Sie nur in Ausnahmefällen einreichen. Das gilt zum Beispiel dann, wenn Sie einen ausländischen Schul- oder Berufsabschluss haben.

Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Verwaltungsangestellter Bremen

Eine weitere Ausnahme kann es geben, wenn Sie sich um eine Ausbildung als Verwaltungswirt in einer kommunalen Verwaltung bewerben. Bei einigen Behörden können Sie sich nämlich nicht über den Online-Antrag zum Auswahlverfahren anmelden, sondern müssen Ihre Bewerbung direkt an die jeweilige Behörde richten. Erkundigen Sie sich in diesem Fall, welche Unterlagen Sie dafür brauchen.

Haben Sie Ihre Daten erfolgreich übermittelt, erscheint auf dem Bildschirm eine Anmeldebestätigung. Neben Hinweisen zum weiteren Ablauf enthält die Bestätigung Ihre Bewerbungs-ID. Die Bestätigung sollten Sie speichern oder ausdrucken und sich vor allem Ihre Bewerbungs-ID aufschreiben. Denn sie ist Ihr Nachweis für eine rechtzeitige Anmeldung. Außerdem brauchen Sie die ID, wenn Sie Fragen haben.

Bei einer Anmeldung innerhalb des regulären Zeitraums, der bayernweit gilt, schickt Ihnen der Landespersonalausschuss die Anmeldebestätigung auch noch einmal schriftlich per Post zu. Manchmal wird der Anmeldezeitraum kurzfristig verlängert. Registrieren Sie sich während einer Verlängerung, erhalten Sie die Bestätigung nur digital, nicht per Post.

Der Termin und der Ort für den Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern

In Bayern findet ein zentrales Auswahlverfahren statt. Das bedeutet, dass die Eignungsprüfung bayernweit zum gleichen Zeitpunkt stattfindet.

Der Termin für den Auswahltest ist in aller Regel ein Montag Anfang oder Mitte Juli. Je nach Prüfungsort beginnt der Test morgens um 8 Uhr oder um 8.30 Uhr. Genaue Angaben zum Zeitpunkt Ihrer Prüfung stehen in der Einladung, die Sie ungefähr zwei Wochen vor dem Einstellungstest bekommen.

Einen Ersatztermin gibt es nicht. Können Sie nicht an der Prüfung teilnehmen, scheiden Sie aus dem Auswahlverfahren für die Einstellung im kommenden Jahr aus. Erfüllen Sie die Zulassungsvoraussetzungen, haben Sie aber die Möglichkeit, sich im nächsten Jahr erneut für den Einstellungstest anzumelden.

Über ganz Bayern verteilt, gibt es rund 100 Orte, an denen Sie den Eignungstest absolvieren können. Im Online-Antrag ist eine Liste enthalten, in der Sie Ihren gewünschten Prüfungsort auswählen können. Dabei müssen Sie Ihren Wohnort nicht berücksichtigen. Vielmehr können Sie unabhängig davon den Prüfungsort aussuchen, den Sie am besten erreichen können.

Sollten sich für diesen Prüfungsort zu wenig Bewerber anmelden oder ist der Ort andersherum schon ausgebucht, teilt Sie der Landespersonalausschuss einem anderen Prüfungsort in der Nähe zu.

Wo Sie den Verwaltungstest ablegen, steht in Ihrer Einladung. Dort ist auch die genaue Anschrift angegeben. Die Fahrtkosten und andere Ausgaben müssen Sie selbst übernehmen.

Die Inhalte vom Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bayern

Beim Einstellungstest handelt es sich um eine schriftliche Prüfung. Ihr Ziel ist, zu ermitteln, ob Sie die grundlegenden Fähigkeiten mitbringen, die Sie im Berufsalltag als Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachwirt brauchen.

Es geht also weniger um spezielles Fachwissen rund um das Verwaltungswesen und das Büromanagement. Solche Inhalte lernen Sie erst noch. Der Test bezieht sich in erster Linie auf allgemeine Kompetenzen.

Einen großen Schwerpunkt dabei bildet die deutsche Sprache. Schließlich macht die Kommunikationen einen Großteil der Arbeit in Ämtern und Behörden aus. Im Bayern enthält der Einstellungstest als Verwaltungsangestellter dazu Aufgaben, die Ihre Kenntnisse in Sachen

prüfen. Außerdem bearbeiten Sie einen Text, dessen Inhalte sie formal und sprachlich richtig wiedergeben müssen.

Ein weiteres Themenfeld im Eignungstest ist die Allgemeinbildung. Hier befassen sich die Testfragen vor allem mit Bereichen wie:

Dazu kommen dann noch Aufgaben und Übungen, die logisches, analytisches, abstraktes und visuelles Denkvermögen behandeln.

Wir haben für Sie Prüfungsfragen und Testaufgaben aus allen Themenbereichen bereitgestellt. Üben Sie mit solchen Beispielen, bekommen Sie einen Eindruck vom Auswahltest und vertiefen nebenbei Ihr Wissen. Außerdem finden Sie heraus, welche Testfelder Ihnen gut liegen und wo Sie noch Lücken haben. Im Zuge Ihrer Vorbereitung können Sie sich mit diesen Kategorien dann intensiver beschäftigen.

Die Ermittlung Ihres Testergebnisses

Für Ihre Antworten auf die Fragen im Eignungstest bekommen Sie Punkte. Die Punkte, die Sie insgesamt erreicht haben, wird anschließend in eine Note umgerechnet. Diese Note ist Ihre Prüfungsnote.

In die Gesamtnote vom Auswahlverfahren fließen aber noch Ihre Schulnoten in den Fächern Deutsch und Mathematik ein. Dabei zählt die Deutschnote einfach und die Mathematiknote dreifach. Der Notenschnitt wird somit mit der Formel

Note in Deutsch + (Note in Mathe x 3) : 4 = Notenschnitt

berechnet. Ihr Testergebnis ergibt sich dann aus dem Notenschnitt in einfacher und der Prüfungsnote in doppelter Gewichtung. Also so:

(Prüfungsnote x 2) + Notenschnitt : 3 = Gesamtnote vom Auswahlverfahren

Die Gesamtnoten von allen Bewerbern werden in eine Rangliste eingeordnet. Je besser Ihre Gesamtnote ist, desto besser ist auch Ihre Platzierung in der Rangliste. Den Auswahltest haben Sie bestanden, wenn Ihre Gesamtnote besser ist als 4,0. Ob Sie eingestellt werden, hängt aber von Ihrer Platzierung in der Rangliste ab.

Der weitere Ablauf nach dem schriftlichen Einstellungstest der Verwaltung

Bis Ende September schickt Ihnen der Landespersonalausschuss Ihr Prüfungszeugnis zu. Darin steht, welche Gesamtnote Sie erreicht haben und auf welchem Platz in der Rangliste Sie gelandet sind. Außerdem teilt Ihnen der Landespersonalausschuss mit, ob und in welchen Behörden Sie die Chance auf eine Einstellung haben.

Die zuständige Einstellungsbehörde meldet sich daraufhin bei Ihnen, bittet Sie um Ihre Bewerbungsunterlagen und lädt Sie zum Vorstellungsgespräch ein. Sind Sie auch hier erfolgreich, können Sie im nächsten Jahr als Beamtenanwärter in Bayern durchstarten.

Bei ein paar Ausbildungsberufen ist es mit dem schriftlichen Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch aber noch nicht ganz getan. Stattdessen folgt noch ein Assessment-Center als ergänzende Prüfung. Es kann zum Beispiel eine Gruppendiskussion, Rollenspiele oder einen kurzen Vortrag beinhalten. Nähere Infos dazu bekommen Sie von der Einstellungsbehörde.

Fallen Sie im Assessment-Center durch, können Sie zwar für die angestrebte Ausbildung nicht berücksichtigt werden. Mit Ihrem Prüfungszeugnis können Sie sich aber weiterhin bei anderen Behörden um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Haben Sie sich für die Kommunalverwaltung beworben, informiert Sie die entsprechende Stadt-, Gemeinde- oder Bezirksverwaltung direkt darüber, ob Ihr Platz in der Rangliste für eine Einstellung ausreicht.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.