Einstellungstest Verwaltungsangestellter Bremen

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Verwaltungsangestellter Bremen Einstellungstest

Bewerben Sie sich als Verwaltungsangestellter in Bremen, durchlaufen Sie ein Auswahlverfahren mit Einstellungstest.

Sie sind offen, kommunikativ und könnten sich in der Rolle eines Dienstleisters gut aufgehoben fühlen? Im Team zu arbeiten, macht Ihnen Spaß? Aber es liegt Ihnen genauso, sich eigenständig in Aufgaben einzuarbeiten und diese sorgfältig und zuverlässig zu erledigen? Organisationstalent bringen Sie mit und rechtliche Fragen interessieren Sie sehr? Außerdem ist es Ihnen ein Anliegen, sich für das Gemeinwohl zu engagieren? Damit bringen Sie schon mal gute Voraussetzungen für eine Tätigkeit im Verwaltungswesen mit. In der bremischen Verwaltung können Sie als Verwaltungsfachangestellter oder als Verwaltungsinspektor tätig werden. Doch bevor Sie als Verwaltungsangestellter in Bremen loslegen können, steht erst einmal ein Einstellungstest auf dem Programm.

Online Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte in Bremen

Wie Berlin und Hamburg gilt auch Bremen als Stadtstaat. Von einem Stadtstaat wird gesprochen, wenn eine Stadt gleichzeitig auch ein Bundesland ist. Im Fall von Bremen ist diese Definition aber eigentlich nicht ganz richtig. Denn zum Bundesland Bremen gehört die Stadt Bremerhaven. Bremen ist also genau genommen ein Zwei-Städte-Staat. Das ist einmalig in Deutschland.

Doch es ist nicht das Einzige, was Bremen besonders macht. So gibt es in Bremen nicht nur etwas andere Bezeichnungen als in Flächenländern, sondern vieles ist doppelt vorhanden. Was in anderen Bundesländern zum Beispiel der Landtag ist, ist in Bremen die Bürgerschaft. Die Bremer Landesregierung heißt Senat. An ihrer Spitze steht der Präsident des Senats, der zugleich Bürgermeister von Bremen ist. Bremerhaven hat ein eigenes Magistrat und einen eigenen Bürgermeister.

Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Verwaltungsangestellter Saarland - das Auswahlverfahren

Aber ungeachtet aller Unterschiede zu anderen Bundesländern braucht auch Bremen eine Verwaltung, die dafür sorgt, dass das öffentliche Leben funktioniert. Wenn Sie Teil dieser Verwaltung werden möchten, können Sie eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren. Was Sie zur Bewerbung als Verwaltungsangestellter wissen sollten und wie der Einstellungstest in Bremen abläuft, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ausbildung oder Studium in der allgemeinen Verwaltung von Bremen

Bremen bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten für eine berufliche Karriere. So können Sie zum Beispiel ein Praktikum machen, um in einen Beruf hineinzuschnuppern. Mit einem Berufsabschluss in der Tasche stehen Ihnen in den Dienststellen und Betrieben der Landes- und Kommunalverwaltung verschiedene Jobs im öffentlichen Dienst offen.

Außerdem haben Sie zahlreiche Ausbildungsberufe und Studiengänge zur Auswahl. Die Bereiche Finanzverwaltung, Justiz, Polizei oder Soziales sind Beispiele. Interessiert Sie die allgemeine Verwaltung, kommen der Verwaltungsfachangestellte oder der Verwaltungsinspektor in Frage.

Verwaltungsfachangestellte

Verwaltungsfachangestellte sind in allen Behörden und Dienststellen des öffentlichen Dienstes in Bremen tätig. Dort übernehmen sie vielfältige Aufgaben im Zusammenhang mit dem wirtschaftlichen, sozialen und politischen Leben.

In direktem Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern bearbeiten sie Anfragen und Anträge, erstellen Bescheide und wenden rechtliche Vorschriften an. Verwaltungsfachangestellte sind daran beteiligt, wenn ein Bürger zum Beispiel einen Personalausweis beantragt, sein Auto anmeldet, eine Baugenehmigung erhält oder wenn ein Paar heiratet. Aber sie bereiten auch wichtige Sitzungen vor, organisieren das Büromanagement, wirken an Haushaltsplänen mit oder kümmern sich um das Personalwesen.

Die Berufsausbildung beginnt jeweils am 1. September, dauert drei Jahre und erfolgt im dualen System. Ungefähr die Hälfte macht die Theorie aus. Dazu findet an der Verwaltungsschule Bremen eine Kombination aus Blockunterricht und einzelnen Schultagen während der Praxisphasen statt. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Verwaltungsrecht, Bürowirtschaft, Politik und Staatsrecht, Kommunikation oder Englisch.

Für die praktische Ausbildung gibt es insgesamt fünf Praxisphasen. Über mehrere Monate hinweg durchlaufen Sie dabei verschiedene Behörden. So erhalten Sie einen Einblick in die bremische Verwaltung, können Ihr erlerntes Wissen direkt anwenden und sammeln erste Berufserfahrung.

Die Anforderungen

Zu den formalen Kriterien für eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r gehört ein mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss) oder ein guter Hauptschulabschluss. Daneben legt die bremische Verwaltung Wert auf:

  • gute Deutschkenntnisse
  • ein zuvorkommendes, kommunikatives und offenes Auftreten
  • eine schnelle Auffassungsgabe
  • Teamgeist und Spaß am Umgang mit Menschen

Pluspunkte können Sie sammeln, wenn Sie gute Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelles Wissen mitbringen. Denn als weltoffene, tolerante und moderne Stadt möchte Bremen, dass sich die kulturelle Vielfalt auch in der Verwaltung widerspiegelt und so zu einem bürgernahen und serviceorientierten Miteinander beiträgt.

Verwaltungsinspektor-Anwärter

Verwaltungsinspektoren arbeiten im gehobenen Verwaltungsdienst und kümmern sich um anspruchsvolle Aufgaben in der Sachbearbeitung. In dem Bereich, für den sie zuständig sind, bearbeiten sie eigenständig Verwaltungsvorgänge und treffen die dazugehörigen Entscheidungen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielseitig. Von Organisation, Finanzen oder Haushalt über Personal, Umweltschutz oder Senatsangelegenheiten bis hin zu Sozialhilfen, Stadtentwicklung oder Familienförderung stehen Positionen in den unterschiedlichsten Bereichen offen. Mit etwas Berufserfahrung ist außerdem eine leitende Funktion möglich.

Der Bachelor-Studiengang namens Public Administration dauert drei Jahre und erfolgt an der Hochschule Bremen. Vier Semester davon widmen sich der Theorie. Der Schwerpunkt liegt auf den Rechtswissenschaften und wird durch Inhalte aus der Betriebswirtschaft ergänzt.

Andere Besucher lesen gerade ►   Einstellungstest Verwaltungsangestellter Sachsen-Anhalt

Dazu kommen zwei Praxissemester in verschiedenen Behörden und Dienststellen der Bremer Verwaltung. Die Praxisteile werden von der Verwaltungsschule Bremen betreut.

Während des gesamten Studiums werden Sie als Beamter auf Widerruf eingestellt. Damit sind Sie Student und gleichzeitig Verwaltungsinspektor-Anwärter/in. Ihr Studium schließen Sie mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts ab. Außerdem können Sie in ein Beamtenverhältnis berufen werden.

Die Voraussetzungen

Damit Sie für das duale Studium berücksichtigt werden können, brauchen Sie Abitur, die Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss, der Sie zum Zugang an eine Hochschule berechtigt. Weil Sie mit Beginn der Ausbildung zugleich Beamtenanwärter in Bremen werden, müssen Sie außerdem deutscher Staatsbürger sein oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates oder eines Vertragsstaates aus dem EWR-Raum haben.

Neben diesen formalen Kriterien sollten Sie außerdem folgende Kenntnisse und Eigenschaften mitbringen:

  • Interesse am politischen Zeitgeschehen
  • ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenzen
  • analytische Fähigkeiten und eine schnelle Auffassungsgabe
  • Spaß am Umgang mit Menschen und eine offene, tolerante Art
  • Kommunikationstalent
  • Motivation und Flexibilität

Fremdsprachenkenntnisse, im Idealfall auf muttersprachlichem Niveau, bringen Ihnen wertvolle Pluspunkte ein.

Die Bewerbung als Verwaltungsangestellter in Bremen

Möchten Sie sich um einen Ausbildungs- oder Studienplatz bewerben, rufen Sie am besten das Karriereportal der Hansestadt Bremen auf. Dort finden Sie neben Informationen über die verschiedenen Verwaltungsberufe auch die aktuellen Stellenangebote. In den Ausschreibungen ist angegeben, welche Bewerbungsfrist Sie beachten müssen und wer der Ansprechpartner für Ihre Bewerbung ist.

Als Unterlagen sollten Sie einreichen:

  • Bewerbungsanschreiben; beschreiben Sie darin, warum Sie im öffentlichen Dienst Bremens arbeiten möchten
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Abschlusszeugnis oder die beiden letzten Schulzeugnisse, wenn Sie noch Schüler sind
  • Nachweise über Tätigkeiten wie Praktika, Jobs oder absolvierte Ausbildungen, sofern vorhanden

In der jeweiligen Stellenanzeige gibt es einen Link, über den Sie Ihre Bewerbung online einreichen können. Dazu füllen Sie ein Formular aus und hängen Ihre Unterlagen im PDF-Format an.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail oder ganz klassisch auf dem Postweg verschicken. Verwenden Sie in letzterem Fall aber nur Kopien und verzichten Sie auf eine Bewerbungsmappe. Aus Umwelt- und Kostengründen werden Ihre Unterlagen nicht zurückgeschickt.

Und: Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse richtig angeben. Denn die weitere Kommunikation rund um Ihre Bewerbung erfolgt per E-Mail.

Das Auswahlverfahren mit Einstellungstest als Verwaltungsangestellter in Bremen

Das Eignungsauswahlverfahren umfasst drei Schritte. Zunächst findet eine Vorauswahl statt. Danach folgt ein schriftlicher Eignungstest, an den sich ein Vorstellungsgespräch anschließt.

Dieser Ablauf aus Vorauswahl, Einstellungstest und mündlichem Teil gilt unabhängig davon, ob Sie nach einer Ausbildung oder einem Studium Verwaltungsangestellter in Bremen werden möchten. Das dreistufige Verfahren durchlaufen also alle Bewerber.

Die Vorauswahl

In der ersten Etappe des Auswahlverfahrens geht es hauptsächlich um die formalen Kriterien. Die Inhalte Ihres Anschreibens und Ihr Lebenslauf sind an diesem Punkt noch nicht so wichtig. Entscheidend ist vielmehr, dass Ihre Bewerbungsunterlagen komplett sind und Sie die Voraussetzungen erfüllen, die für eine Einstellung vorliegen müssen. Auf welche Einstellungsvoraussetzungen es ankommt, steht in der Stellenanzeige.

Liegen Ihre Unterlagen vollständig vor und kommen Sie formal für eine Einstellung in Frage, erhalten Sie eine Einladung zur Teilnahme am Einstellungstest der Verwaltung Bremen.

Der schriftliche Auswahltest

Für die Eignungsprüfung greift die bremische Verwaltung auf die Unterstützung von externen Profis zurück. Den Test führt also nicht die Stadt Bremen selbst durch, sondern Sie absolvieren den Einstellungstest bei einem beauftragten Dienstleister.

Andere Besucher lesen gerade ►   Verwaltungsangestellter Baden-Württemberg: Berufliche Möglichkeiten im Überblick

Inhaltlich bilden Fragen und Übungen aus folgenden Bereichen die Schwerpunkte:

Nach Ihrer Teilnahme am Verwaltungstest übermittelt der Dienstleister die Testergebnisse an die Auswahlkommission. Sie erstellt daraufhin auf Basis der Punkte, die Sie im Eignungstest erreicht haben, eine Rangliste. Die Bewerber, die es bis auf einen bestimmten Platz in der Rangliste geschafft haben, werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Bereiten Sie sich auf den Auswahltest vor!

Damit Sie im Rennen um einen Ausbildungs- oder Studienplatz als Verwaltungsangestellter in Bremen bleiben, müssen Sie den Einstellungstest bestehen. Gleichzeitig sollten Sie möglichst gut abschneiden. Denn je besser Ihre Platzierung in der Rangliste ist, desto größer sind die Chancen, dass es für Sie mit dem Vorstellungsgespräch weitergeht. Reichen Ihre Leistungen im Eignungstest nicht aus, ist das Auswahlverfahren an dieser Stelle für Sie beendet.

Doch die gute Nachricht ist, dass Sie gut und gezielt für den Test üben können. Denn Einstellungstests basieren auf standardisierten Verfahren. Auch wenn die konkreten Inhalte voneinander abweichen, sind die Testfragen ähnlich. Gewisse Aufgaben-Typen kommen praktisch immer vor. Wenn Sie sich im Zuge Ihrer Vorbereitung mit diesen Aufgaben, Fragen und Übungen vertraut machen, müssen Sie im Test keine bösen Überraschungen fürchten.

Auf unserer Seite finden Sie ausführliche Beiträge zu den verschiedenen Testfeldern. Wir zeigen die gängigen Prüfungsaufgaben und geben Ihnen Tipps, wie Sie den Test meistern. Außerdem bieten wir Ihnen jede Menge Übungsaufgaben und Lerneinheiten für Ihr Testtraining an.

Das Vorstellungsgespräch

Die letzte Etappe ist ein Vorstellungsgespräch. Genau genommen, umfasst dieser Abschnitt vom Auswahlverfahren aber nicht nur ein Bewerbungsgespräch, sondern ein kleines Assessment-Center. Denn der mündliche Teil setzt sich aus einer Gruppensituation, einem Referat und einem Einzelgespräch zusammen.

In der Gruppensituation kann ein Rollenspiel, eine Diskussion zu einem vorgegebenen Thema oder eine Aufgabe gefragt sein, die Sie gemeinsam mit Ihren Mitbewerbern lösen. Als Referat halten Sie einen kurzen Vortrag. Das Einzelgespräch ist dann das klassische Vorstellungsgespräch. Hier steht das persönliche Kennenlernen im Mittelpunkt.

In allen drei Disziplinen vergeben die Mitglieder der Auswahlkommission Punkte für Ihre Leistungen. Bewertet werden dabei Kriterien wie mündliches Ausdrucksvermögen, soziale Kompetenzen, Urteilsfähigkeit, Engagement und Motivation. Aus den Punkten der einzelnen Prüfer wird anschließend ein Durchschnittswert errechnet.

Das Endergebnis

Wenn alle Bewerber für den jeweiligen Einstellungstermin das Auswahlverfahren durchlaufen haben, wird es ernst. Nun wird nämlich ein letztes Mal eine Rangliste erstellt. Hier fließen Ihre Leistungen aus dem Einstellungstest und aus dem Vorstellungsgespräch zusammen. Ihre Gesamtpunkte entscheiden dann darüber, auf welchem Platz in der Rangliste Sie landen.

Die Stadt Bremen stellt anhand der Rangliste angehende Verwaltungsfachangestellte und künftige Verwaltungsinspektoren ein. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass Sie eine Absage erhalten können, obwohl Sie den Eignungstest bestanden und sich im mündlichen Teil ganz ordentlich geschlagen hatten.

Um sich Ihren Wunsch zu erfüllen, Verwaltungsangestellter in Bremen zu werden, sollte Ihr Ziel also eine gute Platzierung nach dem Einstellungstest und dem Vorstellungsgespräch sein. Und dafür schaffen Sie die Grundlage, wenn Sie sich sorgfältig auf das Auswahlverfahren vorbereiten.

Einstellungstest-Trainingscenter für Verwaltungsfachangestellte

  • Für dieses Jahr
  • Einstellungstestfragen für Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungswirte und Diplom-Verwaltungswirte
  • Für alle Bundesländer, Städte und Kommunen
  • Realistischer Testmodus (120, 180, 240 Minuten)
  • Aktuelles Verwaltungswissen, Fachbegriffe und weitere 3600 Fragen + Antworten
  • Schritt für Schritt Lösungen
  • Leistungsprofil
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Online sofort durchführbar, kein Abonnement

Premium Training freischalten

 

Modul: Hörverständnis

Das Hörverstehen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte zielt darauf ab, deine Fähigkeiten im auditiven Verstehen und Merken zu verbessern und zu testen. Dieses Modul besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils spezielle Aspekte des Hörverstehens abdecken:

  • Teil 1: Vertiefe dein Verständnis durch Hörverstehen zum Thema “Der Bewerbungsprozess“.
  • Teil 2: Erweitere dein Wissen durch gezieltes Hörtraining zum Thema “Der Eignungstest“.
  • Teil 3: Entwickle ein besseres Verständnis für Soft und Hard Skills, thematisch fokussiert auf “Soft Skills und Hard Skills“.
  • Teil 4: Lerne, Anweisungen zu verstehen und umzusetzen, spezialisiert auf das Thema “Ausschreibung“.
  • Teil 5: Verbessere dein Hörverständnis im spezifischen Bereich “Sozialhilfe“.
  • Teil: 6: Trainiere das Verstehen von Anweisungen, bezogen auf das Thema “Wohngeldantrag“.

Dieses vielseitige Modul des Hörverständnisses hilft dir, deine auditiven Fähigkeiten zu stärken und dich ideal auf die spezifischen Anforderungen des Einstellungstests für Verwaltungs(fach)angestellte vorzubereiten.

Modul: Deutsch

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Verwaltungsfachangestellte unerlässlich, da sie im Berufsalltag ständig mit der schriftlichen und mündlichen Kommunikation konfrontiert sind. Dies umfasst das Verfassen von Dokumenten, die Kommunikation mit Bürgern und Kollegen sowie das Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Vorschriften.

Diese Übungen sind wichtig, um die Sprachkompetenz zu entwickeln, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt wird.

Modul: Mathe

Mathematische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte essentiell, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit Zahlen, Budgetplanungen und anderen finanzbezogenen Aufgaben konfrontiert werden.

  • Zahlen ermitteln: Trainiere, wie man relevante Zahlen in verschiedenen Kontexten erkennt und nutzt.
  • Zahlenfelder: Übe das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen in Zahlenreihen.
  • Ergebnisse schätzen: Entwickle die Fähigkeit, mathematische Ergebnisse vorauszusehen und abzuschätzen.
  • Bruchrechnen: Stärke deine Kompetenzen im Umgang mit Brüchen.
  • Rechnen mit Symbolen: Lerne, mathematische Symbole zu interpretieren und anzuwenden.
  • Grundrechenarten: Festige deine Kenntnisse in den Basisrechenarten.
  • Textaufgaben: Verbessere das Verständnis für mathematische Probleme, die in Wortform dargestellt sind.
  • Geometrie: Erweitere dein Wissen in räumlichen Berechnungen und geometrischen Figuren.
  • Zahlenreihen: Übe das Erkennen und Fortsetzen von Zahlenmustern.
  • Kettenrechnungen: Trainiere das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben in mehreren Schritten.

Diese Übungen sind entscheidend, um die mathematischen Kompetenzen zu entwickeln, die in der Verwaltungsarbeit täglich benötigt werden.

Modul: Orientierung

Die Orientierungsfähigkeit ist ein wichtiger Aspekt für Verwaltungsfachangestellte, da sie häufig mit komplexen Dokumenten, Plänen und Datenstrukturen arbeiten. Eine gute Orientierungsfähigkeit hilft dabei, sich schnell in neuen oder komplexen Situationen zurechtzufinden und effizient Entscheidungen zu treffen.

  • Muster vergleichen: Diese Übung hilft dir, dein Auge für Details zu schärfen und Muster schnell zu erkennen und zu vergleichen.
  • Stadtplan: Trainiere, wie man sich in räumlichen Strukturen orientiert und Pläne effektiv nutzt.
  • Labyrinth: Verbessere deine Fähigkeit, Lösungen in komplexen und verwirrenden Situationen zu finden.
  • Orientierungsvermögen allgemein: Übe, dich in verschiedenen Szenarien zurechtzufinden und logisch zu denken.

Diese Übungen sind wesentlich, um die Fähigkeiten zu entwickeln, die für die Navigation und Entscheidungsfindung in der Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Modul: Merkfähigkeit

Die Merkfähigkeit ist für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie regelmäßig mit umfangreichen Informationen, Dokumenten und Daten zu tun haben. Eine gute Gedächtnisleistung ermöglicht es, Informationen schnell zu verarbeiten, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen, was die Effizienz und Genauigkeit in der Verwaltungsarbeit erhöht.

  • Listen merken: Trainiere deine Fähigkeit, Listen von Informationen zu memorieren und wiederzugeben.
  • Texte merken: Übe das Einprägen und Wiedergeben von Textinhalten.
  • Inhalte merken: Stärke deine Fähigkeit, verschiedene Arten von Inhalten zu behalten.
  • Lebensläufe merken: Verbessere deine Gedächtnisleistung, indem du dir Details von Lebensläufen einprägst.
  • Figuren und Zahlen: Trainiere dein Gedächtnis für visuelle und numerische Informationen.
  • Merkfähigkeit allgemein: Übe das Merken und Wiedergeben einer breiten Palette von Informationen.

Diese Übungen sind wichtig, um die Gedächtnisfähigkeiten zu stärken, die im Verwaltungsbereich täglich benötigt werden.

Modul: Englisch

Obwohl Deutsch die Amtssprache in Deutschland ist und Englischkenntnisse nicht immer zwingend für den Einstellungstest für Verwaltungsfachangestellte erforderlich sind, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle. In einer zunehmend globalisierten Welt können Grundkenntnisse in Englisch im Verwaltungsbereich sehr nützlich sein, etwa im Umgang mit internationalen Dokumenten oder bei der Kommunikation mit nicht-deutschsprachigen Bürgern.

Obwohl Englisch vielleicht nicht immer ein zentraler Bestandteil des Einstellungstests ist, können diese Übungen dazu beitragen, deine Sprachkompetenzen zu verbessern, die in einer global vernetzten Arbeitswelt von Vorteil sein können.

Modul: Logik

Logische Fähigkeiten sind für Verwaltungsfachangestellte von großer Bedeutung, da sie im Berufsalltag regelmäßig mit der Analyse und Interpretation von Informationen konfrontiert werden.

  • Sprachsysteme: Verbessere deine Fähigkeit, Inhalte zu erfassen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Logische Analyse: Trainiere das Filtern und Verarbeiten wesentlicher Informationen.
  • Wörter erkennen: Übe das schnelle Identifizieren und Verarbeiten von Informationen.
  • Wochentage: Nutze grundlegende Konzepte, um komplexere logische Aufgaben zu lösen.
  • Wortgruppen: Stärke deinen Umgang mit sprachlichen Strukturen.
  • Flussdiagramm auswerten: Lerne, Zusammenhänge und Abläufe zu erkennen und einzuordnen.
  • Meinung oder Tatsache?: Entwickle die Fähigkeit, zwischen subjektiven Meinungen und objektiven Tatsachen zu unterscheiden.
  • Erklärungen finden: Übe das Finden von Begründungen und Zusammenhängen.
  • Wort-Beziehungen: Verbessere das Verständnis für die Beziehungen zwischen verschiedenen Begriffen.
  • Logisches Denken: Fördere deine allgemeinen Fähigkeiten, Muster zu erkennen und logische Rückschlüsse zu ziehen.

Diese Übungen sind entscheidend, um die logischen und analytischen Fähigkeiten zu schärfen, die in der Verwaltung täglich benötigt werden.

Modul: Kreativität

Kreativität mag auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Berufsbild eines Verwaltungsfachangestellten in Verbindung gebracht werden, ist aber dennoch ein wertvoller Bestandteil der beruflichen Kompetenzen. Kreativität fördert die Fähigkeit, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und innovative Ansätze in der Verwaltungsarbeit zu entwickeln.

Hier sind einige Module, die das kreative Denkvermögen für Verwaltungsfachangestellte testen:

  • Figuren kreieren: Verbessert die Fähigkeit, originelle Ideen zu entwickeln.
  • Fehler erkennen: Trainiert die Fähigkeit, Probleme aus neuen Perspektiven zu betrachten.
  • Kreative Wortfindung: Fördert sprachliche Innovation und Flexibilität.
  • Prognosen erstellen: Verbessert das vorausschauende Denken und die Fähigkeit, kreative Lösungen für zukünftige Herausforderungen zu finden.
  • Figuren entwerfen: Stärkt die Vorstellungskraft und die Fähigkeit, abstrakte Konzepte zu visualisieren.
  • Kreatives Denken: Misst die allgemeine Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ansätze zu verfolgen.

Diese Übungen helfen dir, die kreativen Fähigkeiten zu schärfen, die im Verwaltungsbereich zunehmend geschätzt werden.

Modul: Fokus

Verwaltungsfachangestellter müssen sich gut konzentrieren können, deshalb ist das Modul Konzentrationsvermögen unerlässlich für die Vorbereitung auf den Einstellungstest:

Diese Übungen zum Fokus helfen dir, die für den Verwaltungsdienst erforderlichen Kernkompetenzen zu entwickeln und zu schärfen.

Modul: Visualität

Das visuelle Denkvermögen ist ein wichtiger Bestandteil der Kompetenzen eines Verwaltungsfachangestellten. Obwohl es möglicherweise nicht die offensichtlichste Fähigkeit für den Beruf im öffentlichen Dienst zu sein scheint, unterstützt es das Verständnis und die Verarbeitung von Informationen, das Erkennen von Mustern und Zusammenhängen sowie das effiziente Arbeiten mit Dokumenten und Daten.

Diese Übungen helfen, das visuelle Denkvermögen zu stärken, was in vielen Aspekten der Verwaltungsarbeit von Nutzen sein kann.

Modul: Wissen

Das Allgemeinwissen-Modul für den Einstellungstest als Verwaltungsfachangestellte umfasst ein breites Spektrum an Themen, um deine Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu testen und zu verbessern:

Dieses umfangreiche Modul ermöglicht dir, dein Allgemeinwissen auszubauen und dich optimal auf die Herausforderungen des Einstellungstests vorzubereiten.